Fantasy Manager

05.10.2016 - 16:21 Uhr


Fantasy Upgrade: Die drei gröSSten Schnäppchen

Benjamin Henrichs (l.) ist dank seiner Zweikampfstärke ein Punktegarant im Fantasy Manager und schon für 5,5 Millionen zu haben

Köln – Wer im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager Erfolg haben möchte, muss in seinem Team die richtige Mischung aus günstigen Spielern und teuren Stars finden. Bei eurem Team ist da noch Luft nach oben? Kein Problem, denn mit dem Fantasy-Upgrade könnt ihr während der Länderspielpause unbegrenzt viele Transfers tätigen. Aber welcher der günstigen Spieler verspricht zuverlässig Punkte? Unsere drei Insider nennen ihre größten Schnäppchen im Fantasy Manager.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!

>>> Fantasy-Upgrade: Die drei Top-Überraschungen

Der Scout: Kerem Demirbay (MI, 1899 Hoffenheim, 3,2M)

Vor dem vierten Spieltag habe ich Euch Demirbay bereits als Empfehlung für die Englische Woche ans Herz gelegt, aber was der offensive Mittelfeldspieler der TSG Hoffenheim an den vergangenen drei Spieltagen gezeigt hat, hat selbst meine kühnsten Erwartungen übertroffen. Ein Tor, eine Vorlage und 32 gewonnene Zweikämpfe bescherten allen Demirbay-Managern 29 Punkte. Mit diesem Punkteschnitt wäre er - hochgerechnet auf sechs Spiele – der beste Mittelfeldspieler im Fantasy Manager. Auf Platz 2 ein gewisser Franck Ribery.

Durch seine Top-Performance hat Kerem Demirbay seinen Wert innerhalb dieser Zeit von 2,8 auf 3,2M gesteigert. Das entspricht einem Return on Investment von: hm, wie ging das mit der Prozentrechnung noch mal? Wo ist eigentlich Matt, wenn man ihn mal braucht? Es ist auf jeden Fall so viel, dass ihr den Hoffenheimer auf jeden Fall in euer Team holen solltet.

Der Experte: Benjamin Henrichs (MI, Bayer Leverkusen, 5,5M)

Henrichs ist einer der günstigsten Stammspieler im Fantasy Manager und ist mit 47 Gesamtpunkten derzeit der viertbeste Mittelfeldspieler. Im Ranking aller Positionen liegt er auf einem starken 14. Platz. Gemeinsam mit Konstantinos Stafylidis (6,7M) ist er der einzige Spieler der Top 20 Punktesammler, der unter zehn Millionen zu haben ist. Von Roger Schmidt zum Außenverteidiger umgeschult, hat Henrichs mehr Zweikämpfe als jeder andere Mittelfeldspieler gewonnen. 28 seiner Zähler sammelte der Youngster auf diese Weise. Das macht den Umstand mehr als wett, dass er als Mittelfeldspieler keine Bonuspunkte für weiße Westen bekommt.

Henrichs, der seit dem 2. Spieltag keine Minute mehr verpasst hat, ist von den Mittelfeldspielern mit den meisten Gesamtpunkten nur einer von drei für unter zehn Millionen (Genki Haraguchi und Diego Demme sind die anderen) und nur Kerem Demirbay lieferte ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Worauf wartet ihr also?

Der Coach: Peter Gulacsi (TW, RB Leipzig, 5,3M)

Jeder liebt ein gutes Geschäft - das ist bei mir nicht anders. Das gilt natürlich besonders im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager. Günstige Spieler ermöglichen Euch nicht nur am Spieltag je nach Leistung durchzuwechseln, sondern sorgen auch dafür, dass ihr das nötige Kleingeld für die großen Stars habt.

Für mich ist Peter Gulacsi eines der größten Fantasy-Schnäppchen. Der Ungar ist neben Darmstadts Michael Esser der einzige Stammtorwart, der Euch weniger als sechs Millionen kostet. Er hat zwar nur die Hälfte der Punkte (22) von Manuel Neuer (44 Punkte, 15,8M) gesammelt, ist dafür aber auch für ein Drittel des Preises zu haben. Die Defensive von RB Leipzig ist unter Ralph Hasenhüttl nur schwer zu überwinden und es spricht nichts dafür, dass sich das nach der Länderspielpause ändert. Das Geld, das ihr bei Gulacsi spart, könnt ihr stattdessen in euren - dank des Fantasy-Upgrades - perfekt abgestimmten Star-Sturm stecken.

Video: Das ist das Fantasy-Upgrade

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH