Fantasy Manager

26.01.2017 - 15:53 Uhr


Der Fantasy-Scout: Mein A-Team für den 18. Spieltag

Franck Ribery kam beim Auftakt in Freiburg nur von der Bank. Flo "Der Scout" ist sich sicher, dass der Franzose in Bremen beginnen wird

Köln – Der Start ins Bundesliga-Jahr ist immer ein wenig wie ein Sprung ins Ungewisse. Testspiele und Trainingseindrücke sind eben häufig nur Schall und Rauch, wenn der erste Anpfiff ertönt. Dementsprechend liefert kein Spieltag so viele Erkenntnisse, wie der erste nach einer Pause. Deshalb habe ich für Euch noch einmal alle Partien des letzten Wochenendes ausführlich analysiert und nenne Euch mein fünfköpfiges A-Team für den 18. Spieltag.

Mein Kollege James "Der Coach" hat Euch den polnischen Rechtsverteidiger bereits ans Herz gelegt - und in diesem Fall hat er ausnahmsweise Recht. In Mainz gewann Olkowski, der im Kölner System mit Dreierkette auf der rechten Bahn mehr Freiheiten nach vorne hat, unglaubliche 20 Zweikämpfe. Zur Belohnung gab es für ihn und seine Manager 17 Fantasy-Punkte. Dazu fällt mir nur ein Wort ein: Unbedingt kaufen!

Raphael Guerreiro (VT, Borussia Dortmund, 10,55M)

Ja, ich habe Euch Guerreiro schon häufiger empfohlen und nein, ich bekomme keine Prozente von den Millionen, die ihr in den Kauf des Portugiesen investiert. Ich bin einfach hundertprozentig von seinen Fähigkeiten überzeugt. Ich saß in Bremen auf der Tribüne als er in der 70. Minute eingewechselt wurde und das Spiel zu Gunsten des BVB kippte. Guerreiro war nicht nur am Siegtreffer entscheidend beteiligt, sondern gewann bis zum Abpfiff auch noch sechs Zweikämpfe. In Mainz wird er ziemlich sicher in der Startelf stehen und – davon gehe ich fest aus – zweistellig punkten.

Leon Goretzka (MI, FC Schalke 04, 11,65M)

Wirklich glänzen konnte der FC Schalke 04 zum Auftakt gegen den FC Ingolstadt nicht. Leon Goretzka erkämpfte für seine Manager dennoch zwölf Punkte - dank 16 gewonnenen Zweikämpfen und vier Torschüssen. Diese Mischung aus Kampfschwein und offensiver Feingeist zeichnet den Schalker aus und macht ihn im Fantasy Manager zum Mann für alle Fälle. Holt Euch die eierlegende Wollmilchsau in euer Team!

Franck Ribery (MI, Bayern München, 12,1M)

Etwas überraschend stand Franck Ribery beim Auftakt der Bayern in Freiburg nicht in der Startelf. Nach seiner Einwechslung war er aber sofort präsent und bereitete den sehenswerten Siegtreffer von Robert Lewandowski mit einem beherzten Flankenlauf vor. In Bremen dürfte er wieder in der Startelf stehen. Zumal Werder der Lieblingsgegner des Franzosen ist: In 16 Pflichtspielen gegen Werder ging Ribery nie als Verlierer vom Feld und steuerte zehn Tore und acht Assists bei. Gegen keine andere Mannschaft war der 33-Jährige auch nur annähernd so erfolgreich.

Mario Gomez (ST, VfL Wolfsburg, 12,5M)

Mit drei Siegen in Serie ist der VfL Wolfsburg auf dem besten Weg aus dem Tabellenkeller. Ein entscheidender Faktor des Aufschwungs ist die Treffsicherheit von Mario Gomez, der in den letzten beiden Partien jeweils einen Treffer beisteuerte. Ich bin sehr zuversichtlich, dass der Nationalstürmer seinen Lauf auch gegen den FC Augsburg fortsetzen wird – zumal er im Winter mit Paul-Georges Ntep und Yunus Malli zwei erstklassige Vorbereiter als Teamkollegen hinzugewonnen hat.

Ich weiß, Ihr könnt maximal nur drei neue Spieler holen, aber pickt Euch aus meinem A-Team die Akteure raus, die am besten in euren Kader passen. Ihr werdet es nicht bereuen.

Bleibt fantastisch!

Euer Scout Flo

Der Autor

Flo "Der Scout" Reinecke kennt die Schuhgröße aller Bundesliga-Profis und weiß, wie viele Tore sie unter der Woche im Training geschossen haben. Hat nach eigenem Bekunden schon Fritz Walter und Franz Beckenbauer entdeckt. Als Scout hält er für Dich immer die Augen offen.​

Video: Die Top 5 Schalker im Fantasy Manager

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH