Bundesliga

27.10.2016 - 12:00 Uhr


Der Debütanten-Ball beim Revierderby BVB - Schalke

Köln - Sie ist die Mutter aller Derbys: Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04 ist das Gipfeltreffen im Pott. Die Vorfreude auf das Topspiel am Samstag um 18.30 Uhr steigt - auch bei etlichen Spielern, die ihre Derby-Premiere feiern.

>>> Alle Infos zu #BVBS04 im Match-Center

Da sind auf Dortmunder Seite beispielsweise Sebastian Rode, Ousmane Dembélé, André Schürrle und Marc Bartra. Alle vier sind im Sommer zum BVB gekommen, alle vier wollen sich an diesem Samstag mit starken Leistungen bei den eigenen Fans und Verantwortlichen unsterblich machen. Vorausgesetzt, sie sind bis dahin (wieder) fit.

Exakt 40,3 Kilometer westlich haben sich die Schalker nach einem Ruckelstart in die Bundesliga-Saison berappelt und mittlerweile einen Lauf. Jetzt steht das emotionale Highlight bevor, vor allem für vier Debütanten: Naldo ist ebenso zum ersten Mal dabei wie Yevhen Konoplyanka, Abdul Rahman-Baba und Nabil Bentaleb.

Video: Schalker Derby-Debütanten

"Ein ganz großes Ding für Schalke"

Letzterer weiß um die Bedeutung des Spiels und kann den Anpfiff kaum erwarten: "Das Derby ist ein ganz großes Ding für Schalke und für die ganze Stadt. Und das ist die Art von Spiel, auf die du dich als Fußballer besonders freust."

Alle acht Bundesliga-Stars könnten zu Helden avancieren, sei es durch spektakuläre Aktionen oder natürlich durch Tore. In der Geschichte des traditionsbehafteten Duells ist es bislang 36 Debütanten gelungen, direkt in ihrem ersten Revierderby zu treffen - zuletzt Matthias Ginter. Vor fast einem Jahr, am 8. November 2015, schoss der Rechtsverteidiger des BVB das zwischenzeitliche 2:1.

>>> Zur Bildergalerie: Helden im ersten Revierderby

"Es wird mal wieder Zeit!"

Ausgerechnet Ginter, im wahren Leben Defensivspezialist ohne ausgeprägten Torjäger-Instinkt, hat sich gegen die Blauen in den letzten Duellen zur Geheimwaffe entwickelt. In der vergangenen Saison traf er sowohl auf Schalke als auch im heimischen Stadion – und das bei überhaupt nur drei Treffern für den BVB. Kein Wunder, dass er sich mit einem Augenzwinkern ganz besonders freut: "Ich habe mein vorletztes Tor gegen Schalke geschossen, ich habe mein letztes Tor gegen Schalke geschossen – also wird es jetzt mal wieder Zeit!"

Exklusiv-Interview: Aubameyang über #BVBS04

Einer der letzten Schalker Derby-Helden war Eric Maxim Choupo-Moting. Am 27. September 2014 traf er zum 2:0. Für seinen Trainer Markus Weinzierl sowie Christian Heidel ist es das erste Derby in verantwortlicher Position: "Ich war schon zwei, dreimal als Gast dabei und freue mich riesig drauf", frohlockt der S04-Manager.

Auch bei Weinzierl steigt die Spannung: "Ich bin nun schon ein paar Monate auf Schalke und habe ziemlich schnell gemerkt, was dieses Spiel ausmacht und wie es die Leute bewegt. Dieses Derby ist in jedem Kalender dick blau angestrichen", sagt Schalkes Coach im Interview mit dem kicker. Kleinigkeiten könnten den Ausschlag geben. In einem Spiel, das so viele Emotionen hervorbringt. In einem Spiel, in dem Debütanten zu Helden werden können. In einem Spiel, auf das sich die Bundesliga freuen kann.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH