Bundesliga

12.03.2017 - 20:30 Uhr


Der 24. Spieltag in Zahlen

Philipp Lahm hatte in der Bundesliga über 30.000 Ballbesitzphasen - so viel wie kein anderer Spieler seit Erfassung der Daten

Köln - Robert Lewandowski wandelt auf den Spuren Gerd Müllers, Philipp Lahm ist der Ballmagnet der Bundesliga und der FC Ingolstadt 04 feiert einen Vereinsrekord.. Hier gibt's die Zahlen zum 24. Spieltag.

1

Felix Wiedwald vom SV Werder Bremen parierte erstmals in der Bundesliga einen Elfmeter, nachdem er zuvor achtmal das Nachsehen hatte. #starkenerven

1

Letzte Saison war Aytac Sulu vom SV Darmstadt 98 noch der torgefährlichste Verteidiger im Oberhaus, hatte damals alle seine sieben Treffer auswärts erzielt. Nun traf der Kapitän der Lilien erstmals in der Liga in einem Heimspiel. #gefahrausdertiefe

1

Der Hamburger SV siegte erstmals in dieser Spielzeit nach einem Rückstand. #zurueckgemeldet

4

Mario Gomez erzielte seine letzten vier Treffer zum 1:0 für den VfL Wolfsburg, zudem netzte er auch in seinem siebten Einsatz unter Coach Andries Jonker ein (insgesamt elfmal). #perfektesduo

5

Jonker gewann fünf seiner sieben Spiele als Trainer in Deutschlands höchster Spielklasse, nach einem Remis zum Auftakt gab es nun den ersten Sieg mit den Wölfen. #ungeschlagen

7

Marvin Plattenhardt von Hertha BSC erzielte alle seine sieben Bundesliga-Tore per direktem Freistoß – drei davon in dieser Spielzeit. #spezialist

7

Der HSV ist zuhause seit sieben Bundesliga-Partien ungeschlagen - das ist die längste Serie seit knapp sieben Jahren. #homesweethome

8

Der 1. FSV Mainz 05 traf bereits zum achten Mal in dieser Saison nach einem Eckball, das ist Ligaspitze. #standardkoenige

12

Zwölf der 24 Saisonspiele der TSG 1899 Hoffenheim endeten unentschieden, die Kraichgauer sind die Remis-Könige der Liga. #remiskoenige

13

Hamburg ging in der Rückrunde in sieben Duellen schon viermal als Sieger vom Platz und damit öfter als in der kompletten Hinrunde. #spaetuebtsich

14

Ingolstadts Dario Lezcano beendete eine Flaute von 14 torlosen Spielen bzw. 1013 torlosen Minuten und traf erstmals seit dem 3:3 gegen den BVB am 22. Oktober. #befreiung

19

Anthony Modeste erzielte für den 1. FC Köln seine Saisontore 18 und 19 – soviele Treffer nach 24 Spieltagen hatte seit Dieter Müller 1977/78 kein Kölner mehr auf dem Konto. #torhungrig

22

Auch in der Vorsaison hatte Pierre-Emerick Aubameyang nach 24 Spieltagen 22 Tore auf dem Konto – als Dortmunder war nur Lothar Emmerich besser zu diesem Zeitpunkt (23 Tore 1965/66). #knipser

26

Die Schanzer gaben 26 Torschüsse ab, soviele wie in keinem anderen Spiel ihrer Bundesliga-Geschichte. #vereinsrekord

31

Hertha holte im eigenen Stadion 31 von 36 möglichen Punkten und ist das heimstärkste Team der Bundesliga. #festungolympiastadion

100

Lewandowski erzielte in seinem 136. Pflichtspiel für den FC Bayern München sein 100. Tor - nur Gerd Müller war bei Bayern schneller (100. Tor im 123. Spiel). #superbayer

200

Claudio Pizarro bestritt seinen 200. Bundesliga-Einsatz für Bremen und ist der erst vierte Spieler, der für zwei Vereine 200 Mal zum Einsatz kam (zudem für den FCB). #zweimalzweihundert

200

Sebastian Rudy bestritt seine 200. Bundesliga-Partie. #jubilaeum

338

Wolfgang Stark pfiff sein 338. Spiel im Oberhaus und stellte damit den ewigen Rekord von Markus Merk ein. #stark

30.000

Lahm war in der 20. Minute zum 30.000. Mal in der Liga am Ball (im 378. Spiel) – Rekord seit Erfassung dieser Daten (1999). #ballmagnet

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH