Bundesliga

26.05.2016 - 17:30 Uhr


Wolfsburgs Dante: "Wir werden wieder angreifen"

Wolfsburg - Anfang der Woche hat sich Dante für einige Wochen in den Urlaub verabschiedet. Im Interview mit Bundesliga.de zieht der Innenverteidiger des VfL Wolfsburg eine Bilanz seines Clubs, er erklärt die Gründe für den enttäuschenden achten Platz und sagt, was in der nächsten Saison besser werden soll, damit die Wölfe wieder angreifen können.

bundesliga.de: Herr Dante, was muss in Ihren Augen in der kommenden Saison besser laufen, damit der VfL wieder um die vorderen Plätze mitspielen kann?

Dante: Ich denke, dass wir erst einmal den Urlaub dazu nutzen sollten, um uns bestens zu regenerieren. Diese Saison 2015/2016 war lang und nicht immer einfach, das muss man klar sagen. Beim Trainingsauftakt werden wir aber wieder angreifen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir einen großen Hunger auf Erfolge haben werden und alles geben werden, um unseren hohen Ansprüchen gerecht zu werden.

bundesliga.de: Glauben Sie, dass sich der Kader in diesem Sommer groß verändern wird?

Dante: Mit dem Abgang von Naldo ist schon mal eine wichtige Säule gegangen. Nun wird es darum gehen, einen adäquaten Ersatz für ihn zu finden, weil Naldo nicht nur ein hervorragender Innenverteidiger ist, sondern auch eine ganz wichtige Persönlichkeit. Ansonsten ist es immer gut, den Kader aufzufrischen, um neue Impulse zu setzen und ich gehe davon aus, dass die Verantwortlichen eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen werden.

bundesliga.de: Welches Fazit ziehen Sie nach dieser Bundesliga-Saison mit dem VfL Wolfsburg?

Dante: Am Ende wurden wir nur Achter. Das ist natürlich eine Enttäuschung, weil wir ja ursprünglich einen Europapokal-Platz anvisiert hatten, nachdem der Verein vor einem Jahr Vize-Meister und Pokalsieger wurde. Wir wollten ja ursprünglich weiterhin Bayerns ärgster Konkurrent bleiben. Das ist uns definitiv nicht gelungen. Nun geht es darum, die nötigen Schlüsse aus dieser Spielzeit zu ziehen, um in der nächsten Saison wieder überzeugen zu können und unsere Ziele zu erreichen.

bundesliga.de: Wie fällt Ihr Urteil im Zusammenhang mit der täglichen Arbeit unter Dieter Hecking aus, nachdem Sie vor neun Monaten vom FC Bayern München zum VfL Wolfsburg wechselten?

Dante: Dieter Hecking legt viel Wert auf Disziplin. Er ist ein sehr akribischer Coach, der sehr auf die Details achtet. Wenn ihm irgendetwas nicht passt, dann sagt er es klar und deutlich unter vier Augen. Er ist bodenständig, authentisch und ehrlich. Zwar war er genau wie wir über unsere Ergebnisse in der Bundesliga enttäuscht, aber dank seiner Energie und seiner Leidenschaft haben wir immerhin mit dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League Geschichte geschrieben. Und es gibt nicht viele Mannschaften in Europa, die Real Madrid mit zwei Toren Unterschied schlagen.

bundesliga.de: Sind Sie mit Ihren persönlichen Leistungen in dieser Saison zufrieden?

Dante: Genau wie die Mannschaft hatte ich gute Phasen, aber auch Momente, wo ich die Erwartungen nicht erfüllt habe. Das ist mir völlig bewusst. Das hat damit zu tun, dass ich mich erst einmal an meine neue Umgebung gewöhnen musste, aber auch, dass ich es versäumt habe, Konstanz in meinem Spiel zu bringen. Ich hoffe, dass ich es in der kommenden Spielzeit besser machen werde.

Das Interview führte Alexis Menuge

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH