Bundesliga

29.05.2017 - 22:22 Uhr


Wieder 1:0 – VfL Wolfsburg bleibt in der Bundesliga

Der Schuss ins Glück: Vieirinha trifft zum Klassenerhalt

Vierinha und Co. bejubeln den Klassenerhalt

Die Wolfsburger sind oben auf. Teams und Fans feiern

Braunschweig - Der VfL Wolfsburg bleibt in der Bundesliga. Der ehemalige deutsche Meister und Pokalsieger gewann auch das Relegationsrückspiel bei Eintracht Braunschweig mit 1:0 (0:0). Das Hinspiel hatte Wolfsburg ebenfalls mit 1:0 für sich entschieden.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga-App!

Das Spiel in Kürze

Nach torloser erster Halbzeit gelang Vieirinha in der 49. Minute der Treffer des Tages - es war sein erstes Tor für den VfL seit Dezember 2015. Der Mittelfeldspieler war mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel erfolgreich. Eingeleitet hatte diese Aktion Yunus Malli, dessen Schuss aber abgeblockt wurde. Die Gastgeber beendeten die Begegnung nach Gelb-Rot gegen Maximilian Sauer (82./wiederholtes Foulspiel) in Unterzahl.

Ungeachtet subtropischer Temperaturen brauchten die Platzherren eine Aufwärmphase, um die Balance für ihr Spiel zu finden. Trainer Torsten Lieberknecht setzte zunächst nicht auf totale Offensive und beließ Onel Hernandez beim Anpfiff auf der Bank.

Die erste klare Einschussmöglichkeit ergab sich für die Gastgeber in der 13. Minute. Torjäger Christoffer Nyman kam frei zum Abschluss. Der Schwede brachte jedoch nicht genug Druck hinter den Ball, VfL-Torhüter Koen Casteels war daher nicht gefordert.

Die Aktion schien die Eintracht aber zu beflügeln, die Gäste zogen sich in die eigene Hälfte zurück. Die Wolfsburger Angriffe blieben im Ansatz stecken.

Gefährlich wurde es in der 34. Minute, aber ein Schrägschuss von Yannick Gerhardt war zu unplatziert. Eintracht-Torwart Jasmin Fejzic klärte zur Ecke. Auf der anderen Seite vergab Braunschweigs Kapitän Ken Reichel freistehend (41.).

Nach dem Seitenwechsel und der Wolfsburger Führung musste Lieberknecht reagieren, nun durfte auch Hernandez ran. Aber auch der Ex-Wolfsburger konnte den Ausfall von Domi Kumbela (Oberschenkelprobleme) nicht kompensieren. Wolfsburg vergab in der Schlussphase bei guten Kontergelegenheiten einen höheren Sieg.

>>> Alle Infos zu #EBSWOB im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 13. Minute: Riesenchance
    Starke Vorbereitung von Salim Khelifi und Maximilian Sauer über rechts. Sauer leitet den Ball auf Christoffer Nyman im Zentrum weiter. Dessen Abschluss wird aber von Koen Casteels pariert.

  • 34. Minute: Chance für WOB
    Erste gefährliche Aktion des VfL: Yannick Gerhardt wird im Strafraum freigespielt und zieht mit links ab. Aber Jasmin Fejzic ist da.

  • 41. Minute: Was für ein Ding!
    Größte Chance des Spiels für Braunschweig: Christoffer Nyman spielt Ken Reichel auf halblinks frei, der alleine vor Koen Casteels auftaucht. Doch Reichel verzieht völlig. Der Ball landet irgendwo auf der Tribüne.

  • 49. Minute: TOOOR für Wolfsburg!
    Vieirinha bringt die Gäste mit 1:0 in Führung. Pass von rechts auf Yunus Malli, der aus fünf Metern abzieht. Jasmin Fejzic kann zwar zunächst mit dem Fuß parieren. Der Ball landet aber bei Vieirinha, der aus 16 Metern den Ball mit rechts in den Winkel feuert. Da passt kein Blatt zwischen!

  • 82. Minute: Auch das noch!
    Maximilian Sauer foult Yannick Gerhardt und sieht seine zweite Gelbe - Platzverweis!

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #EBSWOB im Liveticker

Top-Tweet

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH