Bundesliga

17.03.2017 - 22:20 Uhr


Walpurgis: "Das war taktisch und defensiv richtig gut"

Zollte seiner Mannschaft Respekt: FCI-Trainer Maik Walpurgis

Thomas Tuchel vermisste die mentale Frische seines Teams

Dortmund - Während sich Trainer Thomas Tuchel über den 1:0-Heimsieg von Borussia Dortmund mächtig freut, ist Ingolstadts Coach Maik Walpurgis bitter enttäuscht, obwohl er seiner Mannschaft zur tollen Leistung gratulierte. Die Stimmen zum Spiel.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Großartig, dass wir gewonnen haben. Wir haben aber offensichtlich nicht unser bestes Spiel gemacht. Es hat mentale Frische gefehlt, Passsicherheit. Wir haben das Spiel kaum in die gegnerische Hälfte bekommen. Dann geht die Rennerei los."

Maik Walpurgis (Trainer FC Ingolstadt): "Ich habe meiner Mannschaft ein Riesenkompliment gemacht. Das war taktisch und defensiv richtig gut. Natürlich ist es aber nicht nur Pech, wenn wir aus so vielen Chancen kein Tor erzielen. Wir wollten die Dortmunder Serie brechen. Diese Niederlage ist bitter. Unser Weg stimmt, wir müssen in der Chancenverwertung besser werden. Bei den Chancen heute waren wir häufig einfach zu überhastet, haben nicht die Ruhe und Überzeugung in den Aktionen. Dennoch haben wir den BVB immer wieder früh zu Ballverlusten gezwungen. Beim Gegentor fehlt uns der Zugriff. Der BVB spielt gut in die Schnittstelle, das müssen wir besser verteidigen."

"Waren mental und körperlich müde"

Gonzalo Castro (Borussia Dortmund): "Man hat gemerkt, dass wir mental und körperlich sehr müde waren. Das ist sicherlich den anstrengenden letzten Wochen geschuldet. Ingolstadt macht es aber auch nicht schlecht. Wir mussten über 90 Minuten hellwach sein, um diesen Sieg über die Bühne zu bekommen. Die Müdigkeit ist natürlich den vielen Spielen in letzter Zeit geschuldet. Umso  wichtiger war es, so ein Spiel vor den eigenen Fans zu gewinnen. Jetzt haben wir Länderspielpause und ich kann ein bisschen auftanken. Es war eine wichtige Woche für mich, die am Ende perfekt gelaufen ist, mit den beiden Siegen gegen Lotte und Ingolstadt und mit meiner Vertragsverlängerung."

Roman Bürki (Borussia Dortmund): "Ingolstadt hat das sehr gut gemacht. Sie waren sehr fleißig in der Laufarbeit, haben uns vorne zugestellt, waren physisch enorm stark und haben viele zweite Bälle gewonnen. Deshalb  haben wir es sehr schwer gehabt, überhaupt ins Spiel zu kommen.  Das Tor war einer der wenigen guten Angriffe von uns. Shinji macht es klasse, dann kommt ein überragender Ball von Schmelzer und Auba macht ihn super rein. Ich fühle mich im Moment sehr gut in die Mannschaft integriert. Unsere Spielweise hat sich im Vergleich zum letzten Jahr etwas verändert und kommt mir als Torhüter entgegen. Ich bin glücklich, dass wir gewonnen haben und vor allem auch, dass wir zu Null gespielt haben."

"Wir werden zurückkommen"

Marvin Matip (FC Ingolstadt): "Uns sollen die Experten nicht abschreiben, wir werden trotz der bitteren Niederlage zurückkommen. Der Ball wird auch wieder reingehen, gegen Dortmund haben wir zu viele Hochkaräter ausgelassen."

>>> Alle Infos zu #BVBFCI im Matchcenter

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH