Bundesliga

20.11.2016 - 17:21 Uhr


Hamburger Premiere nach Rückstand

Gute Moral: Der HSV holte verdient einen Zähler bei der TSG Hoffenheim

Sinsheim - Der Hamburger SV erkämpfte sich bei der TSG Hoffenheim einen hochverdienten Auswärtspunkt. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten die Hanseaten nach einem Rückstand noch etwas Zählbares mitnehmen. Die Top-Fakten zum Spiel findet Ihr hier.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Hoffenheim bleibt ungeschlagen in dieser Saison und überstand nun erstmals in der Bundesliga-Historie elf Spiele in Serie ohne Niederlage.

  • Zum sechsten Mal diese Saison teilten sich die noch ungeschlagen Kraichgauer die Punkte und damit so oft wie keine andere Mannschaft.

  • Erstmals in der Bundesliga-Historie steht der HSV auch nach elf Spieltagen einer Saison noch sieglos da. Auch die lediglich drei Pünktchen nach elf Runden sind neuer Negativrekord der Hanseaten.

  • Markus Gisdol wartet mittlerweile seit neun Bundesliga-Spielen auf einen Sieg (drei Remis und sechs Niederlagen als TSG- und HSV-Coach).

  • Filip Kostic erzielte im elften Pflichtspiel sein erstes Tor im HSV-Dress.

  • Der Serbe macht wohl sein bestes Spiel im HSV-Dress, war gemeinsam mit Holtby an den meisten Torschüssen beim HSV beteiligt (sieben) und gewann 55 Prozent seiner Zweikämpfe.

  • Lewis Holtby legte beide HSV-Tore auf und verbuchte so seine ersten Scorer-Punkte diese Saison.

  • Hoffenheim traf beim 1:1 zum dritten Mal nach einem Eckball und damit schon genauso oft wie in der kompletten Vorsaison.

  • Für den HSV war es das erste Eckballgegentor diese Saison.

>>> Alle Infos zu #TSGHSV im Matchcenter

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH