Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Bundesliga

17.08.2014 - 17:00 Uhr


Hannover 96 – FC Schalke 04

Köln - Taktik, Statistiken, personelle Situation: Hier finden Sie alles zum Spiel Hannover 96 - FC Schalke 04.

Das sagt das Fan-Barometer

Rückblick: Schalke gewinnt 2:0

So würden Sie gerne spielen:

Hannover 96: Die Niedersachsen möchten vom Moment-Fußball weg. Trainer Tayfun Korkut forciert eine flexible Spielweise, sowohl im Konterspiel als auch in der Rückwärtsbewegung. Nicht nur die Raute vor der Abwehrreihe ist möglich, sondern auch die Kette. Die "Roten" haben in der Vorbereitung beide Varianten einstudiert.

FC Schalke 04: Die Königsblauen setzen auf eine kompakte Grundordnung im 4-2-3-1-System. Viel Ballbesitz, sicheres Passpiel und Druck über die Außenbahnen sollen zum Erfolg führen.

Wie passt das zusammen?

Das letzte Duell offenbarte Schalkes Stärke in direkten Passspiel. Max Meyer und Co. kombinierten sich durch Hannovers Defensive nach Belieben. Gerade deswegen wird Korkut auf eine stabilere Grundordnung setzen und versuchen die Räume möglichst eng zu halten. Schalke 04 hat in der Offensive mit den neuen Flügelspielern Eric Maxim Choupo-Moting und Sidney Sam allerdings noch mehr Alternativen. Die S04-Außenbahnen könnten sich zum echten Trumpf entwickeln.

Der Statistik-Teamvergleich

<p><p>

Ein Sieg ist garantiert, wenn ...

Für Hannover? Wenn Joselu spielt! Der Neuzugang schnürte in der letzten Saison gegen Schalke einen Doppelpack - damals noch für Eintracht Frankfurt.

Für Schalke? Wenn Jan Kirchhoff aufläuft und Klaas-Jan Huntelaar knipst. Kirchhoff hat seine letzten neun Bundesligaspiele alle gewonnen - und die letzten elf Spiele mit Huntelaar-Toren hat Schalke nicht verloren (zehn Siege, ein Unentschieden).

<p><p>

Die Arbeitsbienen

<p><p>

Die Bilanz spricht für Schalke

<p><p>

Das sagen die Trainer

Tayfun Korkut:

"Es gibt sicher Trainer, die in zehn Jahren nicht erleben, was ich in diesem halben Jahr erlebt habe. Da war wirklich alles dabei. Erst dieser enormer Druck, dann kam Ende die Befreiung. Diese Erfahrung auf der einen Seiten wirklich gut, aber auf eine Wiederholung kann ich auch gut und gerne verzichten."

<p><p>

Jens Keller:

"Die Jungs haben bislang super mitgezogen und in jeder Einheit Vollgas gegeben. Die Planung und Steuerung der Inhalte war nicht immer ganz einfach, da aufgrund der WM einige Spieler später eingestiegen oder noch gar nicht da sind. Aber ich habe ja immer betont, dass alle WM-Fahrer ausreichend Urlaub benötigen, um abzuschalten und die Akkus wieder aufzuladen."

<p><p>

Sie werden auf jeden Fall fehlen

Hannover 96: Markus Miller (Meniskusverletzung), Samuel Radlinger (Knie-OP), Andre Hoffmann (Kreuzbandriss), Florian Ballas (Pfeiffersches Drüsenfieber), Niklas Teichgräber (Kreuzbandriss), Tim Dierßen (Mittelfußbruch), Lars Stindl (Außenbandzerrung im rechten Knie)

FC Schalke 04: Fabian Giefer (Adduktorenverletzung), Leon Goretzka (Muskelbündelriss), Jefferson Farfan (Knie-OP), Chinedu Obasi (Aufbautraining), Dennis Aogo (Aufbautraining), Atsuto Uchida (Trainingsrückstand)

Dieses Spiel macht Hannover Hoffnung:

24.08.2013: Hannover 96 - FC Schalke 04 2:1

<p>

Traumergebnis

Hannover 96: Nur nicht das erste Tor des Spiels kassieren: Hannover gewann gegen Schalke noch nie nach einem 0:1-Rückstand (drei Remis, 22 Niederlagen).  

FC Schalke 04: Nach einer Führung war Schalke meist recht souverän: In der letzten Saison wurde nur eins der 23 Spiele mit einem Vorsprung verloren (1:2 in Mönchengladbach).

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 1. Spieltags

Weitere Artikel
Artikel bewerten:
         
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH