Bundesliga

22.02.2016 - 13:20 Uhr


Bleibt 1899 unter Nagelsmann auch beim BVB ungeschlagen?

Köln - Julian Nagelsmann hat bei der TSG 1899 Hoffenheim einen super Start mit vier Punkten in zwei Spielen hingelegt. Kann er auch bei Borussia Dortmund, das zuhause erst zwei Zähler abgab, punkten? Die Vorschau:

Voraussichtliche Aufstellung:

Dortmund: Bürki - Piszczek, Bender, Hummels, Schmelzer - Weigl, Sahin- Mkhitaryan, Gündogan, Reus - Aubameyang

Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Süle, Bicakcic, Ochs - Strobl , Rudy, Amiri - Uth, Kramaric, Volland

Top-Fakten:

  • Dortmund ist in dieser Saison zu Hause ungeschlagen, holte 28 der 30 möglichen Punkte bei einem phantastischen Torverhältnis von 31:8.

  • Das klingt nach einem dicken Brett, das es für die TSG zu bohren gilt. Doch ähnlich epochal war die Herausforderung vor dem Hinspiel: Die Zwischenbilanz von Borussia Dortmund war damals mit fünf Siegen und einer Tordifferenz von Plus 15 die ligaweit historisch beste eines Teams nach fünf Spieltagen!

  • Doch Hoffenheim schaffte im Hinspiel die Überraschung, im zwölften Pflichtspiel unter Thomas Tuchel gab es erstmals keinen BVB-Sieg (1:1-Remis).

  • Hoffenheim feierte am vergangenen Wochenende den dritten Saisonsieg (bei jedem Erfolg stand ein anderer Trainer an der Seitenlinie: Gisdol, Stevens und zuletzt Nagelsmann).

  • Sollte die TSG in Dortmund siegen und gleichzeitig Bremen nicht gewinnen, würde Hoffenheim das erste Mal seit Anfang Oktober (achter Spieltag) die direkten Abstiegsplätze verlassen.

  • Hoffenheim holte mit Youngster Julian Nagelsmann vier der sechs möglichen Punkte. Damit sammelte er mehr Punkte aus den ersten beiden Spielen als das Gros seiner Vorgänger (Pezzaiuoli, Stanislawski, Babbel, Kramer, Kurz und Stevens).

  • Nagelsmann war beim FC Augsburg II Spieler unter Trainer Thomas Tuchel.

  • Pierre-Emerick Aubameyang erzielte in seinen vergangenen zehn Heimspielen (am 21. Spieltag gegen 96 pausierte er) immer mindestens ein Tor.

  • Damit nähert sich Aubameyang dem Bundesliga-Rekord, der seit mehr als 40 Jahren von Gerd Müller und Jupp Heynckes gehalten wird (jeweils zwölf Heimspiele in Folge mit Tor).

  • Nationalspieler Sebastian Rudy hat in dieser Saison nur im Hinspiel gegen Dortmund getroffen. Das Geburtstagskind (er wird am Sonntag 26 Jahre alt) wartet zudem noch auf seine erste Torvorlage in dieser Saison.

Hinspiel: TSG stoppt den BVB

Weitere Artikel
#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH