Champions League

11.04.2016 - 17:08 Uhr


Bayerns Kingsley Coman: "Wir sollten eine Schippe drauflegen"

München - Kingsley Coman ist für das Viertelfinal-Rückspiel bei Benfica Lissabon nach muskulären Beschwerden wieder fit. Der französische Nationalstürmer des FC Bayern München, der am Wochenende beim Sieg der Bayern in Stuttgart noch pausierte, spricht im Interview mit bundesliga.de über die schwere Aufgabe beim portugiesischen Rekordmeister, was ihm diese Champions League bedeutet und was besser als beim 1:0-Sieg im Hinspiel laufen soll, damit die Münchener ins Halbfinale einziehen.

bundesliga.de: Monsieur Coman, was muss in Lissabon spielerisch besser laufen als im Hinspiel in München, damit der FC Bayern weiter kommt?

Kingsley Coman: Wir müssen erst einmal die Ruhe bewahren und unser Spiel durchziehen. Wir sind erfahren und abgeklärt genug um in der Anfangsphase den Druck unserer Gegner standzuhalten. Aber klar sollten wir gegenüber dem Hinspiel eine Schippe drauflegen, was den Druck auf den Gegner auszuüben betrifft, sowie die Chancenverwertung.

bundesliga.de: Was lief im ersten Spiel in München in Ihren Augen nicht so rund?

Coman: Die Partie begann ja mit unserem Treffer nach zwei Minuten optimal, aber danach haben wir es nicht geschafft, weiterhin Druck auf Benfica auszuüben und uns Chancen zu kreieren. Die Portugiesen standen mit ihrer Viererkette sehr solide, sie standen relativ hoch und es war alles andere als einfach, sich Tor-Möglichkeiten zu kreieren. Das muss nun im Rückspiel besser laufen. Außerdem zeigten sie sich durch ihre spielerischen Stärken und ihr Offensiv-Potenzial mehrfach gefährlich. Aber wir haben auch defensiv eine gute Partie abgeliefert.

bundesliga.de: Was wäre das ideale Szenario im Estadio da Luz?

Coman: Das Hinspiel-Ergebnis ist kein schlechtes Ergebnis. Wichtig war, dass wir das Hinspiel für uns entscheiden konnten und dass wir ohne Gegentor geblieben sind. Das ist uns gelungen. Nun wissen wir, dass wir mit einem Tor sehr gute Chancen haben, das Halbfinale zu erreichen. Im Ideal-Fall sollten wir in Führung gehen, denn dann würden wir nichts mehr anbrennen lassen. Davon bin ich fest überzeugt.

bundesliga.de: Sind Sie zuversichtlich, dass der FC Bayern München zum fünften Mal in Folge ins Halbfinale der Champions League einziehen wird?

Coman: Absolut. Klar erwartet uns in Lissabon mit Sicherheit eine schwere Aufgabe, und wir werden aufpassen müssen, aber wenn wir höchstkonzentriert von der ersten Minute an spielen und aggressiv sowie diszipliniert sind, dann werden wir eine Runde weiter kommen.

bundesliga.de: Wie wichtig ist dieses Wettbewerb für Sie?

Coman: Vor acht Monaten bin ich nach München kommen um möglichst viele Titeln zu gewinnen. In der vergangenen Saison stand ich mit Juventus Turin im Finale der Königsklasse. Ich will die Champions League unbedingt gewinnen. Je früher desto besser.

bundesliga.de: Franck Ribéry ist wieder zurück und er zeigt seit ein paar Wochen starke Leistungen. Freuen Sie sich für Ihren Landsmann?

Coman: Auf jeden Fall. Franck war ja monatelang außer Gefecht, ich habe monatelang mit ihm nicht trainieren und spielen können. Wie er zurückgekommen ist, ist schon bärenstark. Ich habe immer betont, dass er für mich kein Konkurrenten ist, sondern ein Vorbild: Er hat immer wieder Höhen und Tiefen erlebt, aber er kam immer wieder zurück und dieses Mal wieder. Man kann ihm nur einen Riesen-Respekt zollen.

Das Interview führte Alexis Menuge

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH