Bundesliga

16.11.2016 - 12:03 Uhr


Bartra gegen Alonso: Spanisches Duell im Klassiker

Am Sonnabend treffen im Signal-Iduna-Park mit Xabi Alonso und Marc Bartra zwei Titelhamster aufeinander.

Köln - Während der Eine unter der Woche mit der spanischen Nationalmannschaft im Wembley Stadion gegen England ein 2:2-Unentschieden holte, trainierte der Andere an der Säbener Straße mit dem FC Bayern und bereitete sich schon einmal auf den bevorstehende Duell mit Borussia Dortmund vor. Mit Marc Bartra und Xabi Alonso stehen sich am Samstagabend im Signal-Iduna-Park zwei Spanier gegenüber, die beide schon einige Titel in ihrer Karriere gesammelt haben. bundesliga.de stellt die beiden spanischen Titelhamster einmal genauer vor.

>>> Hol Dir jetzt Alonso und Bartra im Bundesliga Fantasy Manager!

Wenn Xabi(er) Alonso Olano und Marc Bartra Aregall am Samstagabend aufeinandertreffen, ist das auch ein Duell der Generationen. Alonso wird Ende November 35 Jahre alt, Bartra ist fast zehn Jahre jünger (25). Dennoch spielten die Beiden schon einmal zusammen in der spanischen Nationalmannschaft. Bartra feierte vor genau zwei Jahren sein Debüt im Trikot der "Furia Roja". Im Testspiel gegen Äquatorial-Guinea stand Xabi Alonso ebenfalls auf dem Platz. Alonso beendete jedoch, nach der enttäuschenden Weltmeisterschaft 2014 als der Titelverteidiger in der Vorrunde ausschied, seine Nationalmannschafts-Karriere (119 Spiele). Bartra war in Brasilien nicht dabei, hat bislang aber immerhin zwölf Länderspiele auf dem Buckel.

>>> Alle Infos zu #BVBFCB im Matchcenter!

Beide mit großer Derby-Erfahrung

Mit einem echte Klassiker kennen sich beide Spanier indes sehr gut aus. Xabi Alonso spielte fünf Jahre bei Real Madrid und duellierte sich diverse Mal mit dem FC Barcelona im spanischen Clasico der Erzrivalen. Und bei Barca spielte Bartra noch in der vergangenen Saison, bevor er im Sommer nach Dortmund wechselte. Im Supercup 2016 standen sich beide Spieler vor der Saison schon einmal in Dortmund gegenüber. Bartra feierte sein Pflichtspieldebüt für den BVB bei der 0:2-Niederlage. Die Tore schossen im August für den FC Bayern Arturo Vidal und Thomas Müller.

Video: Die Highlights vom Supercup 2016

Die Titel-Hamster

Sowohl Alonso als auch Bartra wissen, wie man Titel holt. Mit ihren Clubs und im Dress der spanischen Nationalmannschaft gewannen die beiden so ziemlich alles, was man international gewinnen kann. Xabi Alonso ist Weltmeister (2010), zweifacher Europameister (2008/2012) und zweifacher Champions League Sieger (2005 und 14), dazu gewann er in Deutschland mit den Bayern schon zweimal die Deutsche Meisterschaft (2015 und 16) und einmal den DFB-Pokal (2016). Insgesamt hat er in seiner Karriere 15 Titel geholt.

Marc Bartra steht Alonso aber trotz seiner erst 25 Jahre in dieser Kategorie in nichts nach. Vor allem mit dem FC Barcelona sahnte der Katalane in Europa fast alles ab. Zweimal Champions-League-Sieger (2011 und 15), fünfmal spanischer Meister (2010/11/13/15/16), zweimal spanischer Pokalsieger (2015 und 16), sowie Club-Weltmeister (2015) und U21-Europameister mit Spanien (2013/zusammen mit Bayerns Thiago). Bartra, der einen Zwillingsbruder hat, kommt insgesamt auf 13 Titel.

Keine Niederlage für Alonso gegen BVB

Am Samstag werden sich beide dann erstmals in der Bundesliga gegenüberstehen. Xabi Alonso hat in der Liga noch nie gegen den BVB verloren. Viermal spielte er gegen die Dortmunder, dreimal gewann er mit dem FC Bayern, einmal trennten sich beide Teams unentschieden. Erst eine Niederlage musste Alonso mit den Bayern gegen die Schwarz-Gelben hinnehmen. Im DFB-Pokal-Halbfinale 2015 unterlagen die Bayern vor heimischer Kulisse unglücklich im Elfmeterschießen. Für diese Niederlage revanchierte sich der Rekordmeister aber in diesem Jahr. Die Bayern gewannen Ende Mai in Berlin gegen den BVB das Pokalfinale ebenfalls nach Elfmeterschießen.

Alexander Barklage

>>> Alle Infos zu #BVBFCB im Matchcenter!

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH