Bundesliga

05.05.2016 - 13:00 Uhr


Diese 5 Dinge müssen Sie vor dem 33. Spieltag wissen

Köln - Spannung im Kampf um Europa, Spannung im Kampf gegen den Abstieg. Der vorletzte Spieltag dieser Bundesliga-Saison steht vor der Tür und hat einige Duelle zu bieten, in denen es für beide Mannschaften viel zu gewinnen und viel zu verlieren gibt. bundesliga.de hat 5 Dinge zusammengestellt, die Sie wissen müssen.

Nächste Meister-Chance für die Bayern

Vor einer Woche hat es noch nicht geklappt, am Samstag hat der FC Bayern München die nächste Chance, mit einem Sieg beim FC Ingolstadt den Meistertitel zu holen. Sollte Verfolger Borussia Dortmund zeitgleich nicht in Frankfurt siegen, wäre der FCB sogar Meister, wenn er nicht punktet. Stürmer Robert Lewandowski hat aber bereits das klare Ziel formuliert, die drei noch verbleibenden Spiele in dieser Saison (zweimal Bundesliga und das DFB-Pokalfinale) gewinnen zu wollen. "Wir haben noch zwei Ziele in dieser Saison zu erreichen und ich hoffe, dass wir alle diese drei Spiele gewinnen", sagte der polnische Nationalstürmer.

>>> Zur Vorschau: FC Ingolstadt - Bayern München

>>> Diese Entscheidungen können am 33. Spieltag fallen

BVB kämpft um Rekorde, Frankfurt ums Überleben

Wenn Eintracht Frankfurt am Samstag Borussia Dortmund empfängt, dann geht es für die Gastgeber ums sportliche Überleben. Die Eintracht hat zwar die letzten beiden Bundesliga-Spiele gewonnen, steht aber trotzdem auf dem Relegations-Rang 16 und ist auf Punkte angewiesen, um sich im Abstiegskampf gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Der BVB hat derweil noch eine kleine Meisterchance und kann zudem einige Rekorde brechen. Mit zwei Siegen an den letzten beiden Spieltagen käme die Borussia auf 83 Punkte - bisher waren 81 der beste Wert in der Geschichte des Clubs. Die Dortmunder holten in dieser Saison zehn Auswärtssiege, der Vereinsrekord steht bei elf. Außerdem kann auch der Vereinsrekord für erzielte Tore in einer Saison fallen. Der steht seit 2012/13 bei 81 Toren - aktuell hat die Elf von Thomas Tuchel 80 erzielt.

>>> Zur Vorschau: Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund

>>> Das Restprogramm im Abstiegskampf

Europa- gegen Abstiegskandidaten

An insgesamt vier Orten trifft am 33. Spieltag eine Mannschaft, die um einen Platz in einem internationalen Wettbewerb kämpft, auf eine Mannschaft, die den Klassenerhalt vermeiden will. Besonders heiß versprechen die Duelle Hertha BSC (5.) gegen Darmstadt 98 (14.) sowie VfB Stuttgart (17.) gegen den FSV Mainz 05 (7.) zu werden.

Auch der FC Augsburg (12.) ist noch nicht sicher durch, wenngleich der Abstand auf die Relegation immerhin vier Punkte beträgt. Mit einem Sieg auf Schalke wäre der FCA durch, doch S04 (6.) will seinerseits noch den Champions-League-Qualifikationsrang 4 erobern.

Theoretische Chancen auf einen Platz in der Europa League hat auch noch der 1. FC Köln (8.), der Werder Bremen (15.) empfängt. Für Werder-Angreifer Anthony Ujah ist dieses Spiel eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

>>> Zur Vorschau: Hertha BSC - Darmstadt 98

>>> Zur Vorschau: VfB Stuttgart - Mainz 05

>>> Zur Vorschau: Schalke 04 - FC Augsburg

>>> Zur Vorschau: 1. FC Köln - Werder Bremen

Hilft Gladbach die Heimstärke?

Ein Sieg im Duell Borussia Mönchengladbach gegen Bayer Leverkusen wäre insbesondere für die Gastgeber wichtig, um den vierten Platz in der Tabelle zu behaupten und sich somit die Chance auf die Champions-League-Qualifikation zu erhalten. Die Fohlenelf setzt dabei auf ihre Heimstärke. Drei Viertel ihrer Punkte (37 von 49) holten die Gladbacher im eigenen Stadion. Bei keinem anderen Team in der Bundesliga ist der Wert derart hoch. Die Gäste aus Leverkusen haben sich dank einer Serie von sieben Siegen in Folge bereits den dritten Platz gesichert, werden aber in Gladbach trotzdem keine Punkte verschenken.

>>> Zur Vorschau: Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen

Hoffenheim kann seine Rückrunde krönen

Mit einem Sieg bei Hannover 96 könnte 1899 Hoffenheim aus eigener Kraft den Klassenerhalt perfekt machen. Es wäre die Krönung einer herausragenden Rückrunde. In der Rückrundentabelle steht die TSG mit 24 Punkten auf dem vierten Platz. Die bereits sicher abgestiegenen Hannoveraner sind der Lieblingsgegner der Hoffenheimer. Nur gegen 96 gab es zehn Siege, zuletzt ganze fünf in Folge. Bei der TSG wird es in diesem Spiel auch auf den Keeper ankommen. Oliver Baumann ist der Rückhalt von 1899 und glänzte mit zahlreichen Paraden. Wir haben ihn getroffen. Das Video:

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH