Bundesliga

21.04.2016 - 22:00 Uhr


Diese 5 Dinge müssen Sie vor dem 31. Spieltag wissen

Köln - Die Bundesliga biegt auf die Zielgerade: Auch der 31. Spieltag (Alle Vorschauen) bietet spannende Geschichten! Während der FC Bayern schon Deutscher Meister werden kann, stehen im Abstiegskampf einige Hoffnungsträger im Fokus. bundesliga.de hat 5 Dinge zusammengestellt, die Sie wissen müssen.

Wieder Bayern-Jubel in Berlin?

Wenn der FC Bayern sein Auswärtsspiel bei Hertha BSC gewinnt und Borussia Dortmund zeitgleich beim VfB Stuttgart verliert, sind die Münchner vorzeitig Deutscher Meister! In diesem Fall hätten die Bayern zehn Punkte Vorsprung vor dem BVB, und die wären in drei Spielen nicht mehr aufzuholen. Für den Rekordmeister wäre es der vierte Titel in Serie - eine historische Bundesliga-Bestleistung. Gutes Omen: Zwei ihrer letzten vier Meisterschaften brachte die Bayern in Berlin unter Dach und Fach (2010 und 2014).

Entscheidungsspiel in Ingolstadt

Der FC Ingolstadt feiert den Klassenerhalt, wenn er gegen Hannover gewinnt und Bremen nicht in Hamburg siegt. Oder wenn der FCI gewinnt, Bremen gewinnt und Augsburg nicht gewinnt (dann steht der FCA bei maximal 34 Punkten, müsste drei Mal gewinnen, um Ingolstadt einzuholen. Auch der HSV bleibt bei einem Bremer Sieg bei 34 Punkten. Da Augsburg und Hamburg noch gegeneinander spielen, können sie beide gleichzeitig nur auf maximal 41 Punkte kommen). Hannover 96 wenn die Niedersachsen ihr Spiel beim FC Ingolstadt 04 verlieren. Sollte Werder Bremen am Freitagabend im Nordderby gegen den Hamburger SV mindestens einen Punkt holen, dann wäre Hannover auch bei einem eigenen Remis abgestiegen. Wenn Bremen siegt und Augsburg sowie Stuttgart punkten, würde den 96ern selbst ein Sieg nicht reichen.

>>> Alle Vorschau-Infos zu #FCIH96

Vier Trümpfe im Abstiegskampf

Vier Spieltage bleiben den Clubs im Tabellenkeller noch, die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu sammeln. Im Schlusspurt kommt es ganz besonders auf die Leistungsträger der bedrohten Teams an ( Infografik: Testprogramm der Abstiegskämpfer). Ein Angreifer-Quartett verfügt über ganz besondere Fähigkeiten, die den Unterschied zwischen Abstieg und Klassenerhalt ausmachen können ( Tabellenrechner: Wer landet wo?). bundesliga.de rückt Sandro Wagner, Andrey Kramaric, Alfred Finnbogason und Claudio Pizarro in den Fokus.

>>> Zum Gamechanger-Artikel

Maskottchen-Duell vor Topspiel

Am Samstagabend empfängt der FC Schalke 04 den direkten Tabellenkonkurrenten Bayer 04 Leverkusen. Vorab haben sich die beiden Maskottchen der Clubs, der Knappe "Erwin" und "Brian the Lion" in einem ganz besonderen Fünfkampf duelliert - Wettrennen und Basketball hießen beispielsweise die Disziplinen.

>>> Zum Video des Maskottchen-Duells

Auf dem Rasen der VELTINS-Arena will Bayer unbedingt seine Siegesserie ausbauen, aber Schalke kämpft um die letzte Chance auf einen Champions-League-Platz.

>>> Alle Vorschau-Infos zu #S04B04

Trifft Pulisic wieder?

Seit dem vergangenen Sonntag ist Christian Pulisic von Borussia Dortmund der viertjüngste Torschütze der Bundesliga-Geschichte. "Es war einfach unglaublich, ich habe auf dieses Tor hingearbeitet", sagte der 17-Jährige im Interview. Vielleicht legt der Offensivspieler ja am Samstag im Spiel beim VfB Stuttgart ja gleich seinen zweiten Treffer nach...

>>> Infografik zu Christian Pulisic

>>> XL-Galerie: die 10 jüngsten Bundesliga-Torschützen

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH