offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

02.08.2014 - 20:00 Uhr


Bessere Schalker scheitern im Elfmeterschießen

Beim Schalke 04 Cup gegen West Ham United war S04-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting (l.) ein ständiger Unruheherd

Köln/Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat sein Auftaktspiel beim Schalke 04 Cup gegen West Ham United verloren. Die Entscheidung über Sieg und Niederlage am Samstag fiel im Elfmeterschießen. Dabei zeigten die Engländer die besseren Nerven und konnten am Ende einen 7:6-Erfolg bejubeln.

Wenn es nach den Spielanteilen während der 90 Minuten geht, hätte eigentlich Schalke als Sieger vom Feld gehen müssen. Denn die Mannschaft von Chef-Trainer Jens Keller verbuchte über die gesamte Spielzeit ein optisches Übergewicht, während die Hammers ihren Fokus vor allem auf solide Defensivarbeit gelegt hatten. Die erste nennenswerte Chance der Partie ging auf das Konto von Eric Maxim Choupo Moting. Der Neuzugang aus Mainz knallte die Kugel in der 23. Minute aus halblinker Position im Strafraum an den linken Pfosten.

Königsblau überlegen

Kurz vor dem Pausenpfiff kam zudem der frisch gebackene U19-Europameister Marvin Friedrich nach einem Pass von Tranquillo Barnetta aus aussichtsreicher Position zum Abschluss. West Hams Schlussmann Jussi Jaaskelainen war aber hellwach und entschärfte den Schuss des königsblauen Youngsters.

Weitere Möglichkeiten verzeichnete Schalke vor dem Pausenpfiff abgesehen von einigen Versuchen aus der zweiten Reihe nicht. Königsblau war zwar optisch überlegen, aber insgesamt nicht zwingend genug. Die Gäste von der Insel fanden offensiv hingegen so gut wie gar nicht statt, so dass Fabian Giefer eine ruhige Halbzeit zwischen seinen Pfosten verlebte.

Friedrich triff das Lattenkreuz

Nach dem Seitenwechsel kaum ein anderes Bild: Die Knappen waren weiterhin spielbestimmend, bissen sich an den kompakt stehenden Londonern bei ihren Angriffsversuchen aber nicht nur einmal die Zähne aus. West Ham kam nach exakt einer Stunde Spielzeit zu seiner ersten Möglichkeit in der VELTINS-Arena, als James Collins den Ball nach einer Ecke von Stewart Downing knapp am Tor vorbei köpfte.

Noch enger ging es sieben Minuten später auf der Gegenseite zu. Denn Friedrich knallte das Leder nach einem Fuchs-Freistoß aus dem rechten Halbfeld ans linke Lattenkreuz. Weitere Möglichkeiten bekamen die Fans bis zum Ende der regulären Spielzeit nicht zu sehen, so dass die Entscheidung gemäß des Reglements des Schalke 04 Cups vom Punkt fallen musste.

Nervenstarke Hammers

Vom Punkt zeigten die Hammers dann die besseren Nerven. Auf Schalker Seite vergaben Felipe Santana und Axel Borgmann ihre Versuche vom Punkt, während bei den Gästen lediglich Ricardo Vaz Te verschoss.

Die Begegnung wurde in insgesamt 170 Ländern - auf allen fünf Kontinenten - live übertragen. In ihrem zweiten Turnierspiel messen sich die Knappen am Sonntag (3.8.) um 17.45 Uhr mit Newcastle United. Bereits um 15.30 Uhr trifft West Ham United auf dem FC Malaga.

Schalke: Giefer - Multhaup (73. Itter), Matip (46. Santana), Friedrich (73. Papadopoulos), Kolasinac (61. Aogo) - Höger, Neustädter - Barnetta (46. Meyer), Boateng (73. Sobottka), Fuchs (82. Borgmann) - Choupo-Moting (61. Avdijaj)

West Ham: Jaaskelainen - O'Brien, Collins, Tomkins (46. Reid), Potts - Kouyate (54. Lletget), Poyet - Downing (79. Vaz Te), Nolan, Fanimo (54. Diame) - Cole (82. Lee)

Elfmeterschießen: 0:1 Nolan, 1:1 Neustädter, 1:2 Collins, 2:2 Meyer, Vaz Te verschießt, 3:2 Papadopoulos, 3:3 Lee, Jaaskelainen pariert gegen Santana, 3:4 Poyet, 4:4 Aogo, 4:5 O’Brien, 5:5 Itter, 5:6 Potts, 6:6 Sobottka, 6:7 Lletget, Jaaskelainen pariert gegen Borgmann

Schiedsrichter: Winkmann (Kerken)

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH