offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

08.08.2014 - 21:04 Uhr


Köln verliert Generalprobe gegen Granada

Peter Stöger erlebt im letzten Testspiel eine Niederlage des 1. FC Köln mit (©Imago)

Köln - Der 1. FC Köln hat seinen letzten Härtetest vor der Saison gegen den FC Granada mit 0:1 (0:0) verloren. Das Tor des Tages erzielten die Gäste per Foulelfmeter.

40 Jahre lang hatte der spanische Erstligist nicht mehr in Deutschland gespielt - bis zum Freitagabend. Und den begannen die Gäste nicht gerade zurückhaltend: Bereits in der siebten Spielminute erspielte sich Granada die erste Chance, doch Timo Horn konnte den Schuss abfangen.

Abschluss nicht zwingend genug

Auch der 1. FC Köln kam gut ins Spiel und erarbeitete sich immer wieder Möglichkeiten, die aber im Abschluss nicht zwingend genug waren. Während die Mannschaft von Trainer Peter Stöger durch ihr präzises Passspiel auffiel, fielen die Gäste vor allem durch ihre körperliche Härte auf. Zur Pause stand es 0:0.

Bis auf Keeper Timo Horn, Pawel Olkowski, Jonas Hector und Simon Zoller wechselte Stöger kräftig durch. Die zweite Hälfte begann dennoch so wie die erste aufgehört hatte: Mit vielen harten Aktionen der Spanier. Nach einem Foul an Peszko gab es einen Freistoß aus 18 Metern für den FC - Kevin Wimmer scheiterte aber an Granadas Keeper.

Wenig später leistete sich der FC eines seiner vergleichsweise seltenen Fouls - und das im eigenen Strafraum. Schiedsrichter Stegemann entschied auf Elfmeter für den FC Granada (51. Minute). Youssef El-Arabi verwandelte zum 0:1 für die Gäste. Trotz der Führung wirkte Granadas Trainer Joaquin Caparros unzufrieden. Immer wieder gab er lautstarke Anweisungen an der Seitenlinie - und verirrte sich dabei sogar einmal in die Coachingzone von FC-Trainer Peter Stöger. Der Schiedsrichter schickte den Spanier daraufhin auf die Tribüne.

Auch in Überzahl gelingt der Ausgleich nicht

Der 1. FC Köln versuchte derweil weiter Fußball zu spielen. In der 60. Minute hatte Anthony Ujah die erste wirklich aussichtsreiche FC-Chance der Partie. Den langen Ball von Zoller konnte er aber nicht ganz kontrollieren. Sechs Minuten später hatten Ujah und Wimmer nach einer Ecke gemeinsam die Chance, den Ball per Kopfball ins gegnerische Tor zu bringen - doch Granadas Keeper hielt.

In der 70. Minute grätschte Abdoul Sissoko Peszko von hinten in die Beine und sah dafür die Rote Karte. Gegen zehn Mann aus Granada spielte sich der FC immer wieder gefährlich in die gegnerische Hälfte, scheiterte aber im Abschluss. Auch die Möglichkeit, in der Schlussminute durch einen Freistoß den Ausgleich zu schaffen, vergab der 1. FC Köln. So blieb es beim 0:1.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH