offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

19.07.2014 - 20:07 Uhr


Mainz siegt im Derby beim FCK

Sebastian Polter FSV Mainz 05

Da hat sich die harte Arbeit im Training gelohnt: Sebastian Polter erzielt gegen den 1. FC Kaiserslautern den Treffer zum 2:1 (©Imago)

Niko Bungert FSV Mainz 05

Für Niko Bungert verläuft der Nachmittag nicht so erfreulich. Der Defensivspieler muss nach einem Zweikampf verletzt vom Feld getragen werden (©Imago)

Kaiserslautern - Der 1. FSV Mainz 05 hat das rheinland-pfälzische Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern gewonnen. Der Bundesligist setzte sich im Testspiel mit 2:1 (0:1) auf dem Betzenberg durch.

Im ersten Durchgang gelang es dem Zweitligisten aus Kaiserslautern einige Male, die Außen in Szene zu setzen und sich so Chancen zu erspielen. Insgesamt hatten die Gastgeber in einer mäßigen ersten Spielhälfte die etwas besseren Torchancen. Mainz 05 verzeichnetet auch einige Offensivaktionen, ein Tor wollte dabei im ersten Durchgang aber nicht gelingen. Ein Schuss von Yunus Malli verfehlte das Tor (13.), ebenso ein Kopfball von Devante Parker.

Zwei Mainzer müssen verletzt runter

Mit einem Freistoß an den Pfosten setzte Kevin Stöger derweil für den 1. FC Kaiserslautern ein erstes Ausrufezeichen (27.). Nach einer kurzen Trinkpause kam dann Marcel Gaus frei im Mainzer Strafraum mit links zum Abschluss und erzielte die Führung für die Pfälzer (31.). Johannes Geis schoss einen Freistoß wenig später auf das Tornetz (33.). Es blieb zur Pause beim 1:0 für Kaiserslautern.

Nach Wiederanpfiff war FSV-Keeper Loris Karius direkt gefordert, er parierte jedoch gegen den freistehenden Jean Zimmer im direkten Duell (47.). Kurz darauf musste dann der Mainzer Niko Bungert nach einem Zweikampf mit Srdjan Lakic verletzt vom Platz getragen werden (52.). Im ersten Durchgang hatte bereits Devante Parker verletzungsbedingt ausgewechselt werden müssen.

Sliskovic mit Gefühl

Mit einem langen Ball schickte Verteidiger Stefan Bell Petar Sliskovic auf die Reise. Der Mittelstürmer, in der ersten Halbzeit noch glücklos, zeigte seine Torjägerqualitäten als er seinen Gegenspieler stehen ließ und Sippel mit einem Heber überwand - 1:1 (58.). Da wollte sich auch der eingewechselte Sebastian Polter nicht lumpen lassen, machte es seinem Teamkollegen nach und erzielte mit einem Heber über Sippel hinweg die Mainzer Führung (61.).

Diese Führung verteidigte der Mainzer Schlussmann Karius dann mit einer guten Parade gegen Philipp Hofmann (67.). Kurz vor Schluss hatte der FSV noch die Chancen auf einen weiteren Treffer, doch Dani Schahin scheiterte mit einem Elfmeter an Marius Müller (89.).

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH