offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

30.08.2014 - 18:08 Uhr


Schmidt: "Sehr schwierig, aber extrem wertvoll"

Leverkusens Trainer Roger Schmidt freut sich nach dem Sieg gegen Hertha BSC vor allem über die Reaktion seiner Mannschaft im zweiten Durchgang (©Imago)

Auch Jos Luhukay ist lange Zeit mit seiner Mannschaft zufrieden, muss am Ende aber damit leben, dass es für die Leistung keine Punkte gibt

Leverkusen - Jos Luhukay ist trotz der 2:4 (1:0)-Niederlage seiner Berliner Hertha bei Bayer Leverkusen nicht unzufrieden mit seiner Mannschaft. Unterdessen freut sich Leverkusens Trainer Roger Schmidt über die Mentalität seiner Elf. Die Stimmen zum Spiel.

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Das war für uns ein sehr schwieriges Spiel, dadurch aber extrem wertvoll, weil wir als Mannschaft sehr gefordert wurden. Hertha war hervorragend organisiert und wir haben ihnen lange den Gefallen getan, unsere Stärken nicht auszuspielen. In der Halbzeit haben wir es als Herausforderung gesehen, auch an einem solchen Spiel zu wachsen. Am Ende haben wir verdient gewonnen, deshalb Hut ab vor meiner Mannschaft."

Jos Luhukay (Trainer Hertha BSC): "Es war ein sehr spannendes und mitreißendes Spiel über 90 Minuten. Wir waren nach den vielen Verletzungen etwas verunsichert, aber 60 Minuten lang haben wir vieles richtig gemacht. Unsere Führung zur Pause war nicht unverdient, aber in der 2. Halbzeit hat Leverkusen es fantastisch gemacht. Es ist schwer, diese Jungs über 90 Minuten komplett abzumelden. Wir können viel Positives mitnehmen, aber leider kein Ergebnis."

Marvin Plattenhardt (Hertha BSC): "Man hat gesehen, dasss Leverkusen über das gesamte Spiel sehr viel Druck gemacht hat. Wir haben lange gut dagegengehalten. Am Ende hat uns vielleicht ein bisschen die Power gefehlt. Wir hätten gerne etwas mitgenommen. Die Fans haben gesehen, dass jeder gekämpft hat."

Fabian Lustenberger (Hertha BSC): "Zum einen haben wir durch einen Standard das 2:2 kassiert, was nicht passieren sollte. Zum anderen hat Leverkusen eine hohe individuelle Klasse. Da kommen auch von der Bank Spieler rein, die sehr gutes Format haben. Wir haben zu den falschen Zeitpunkten die Tore kassiert. Vor allem das 2:1 konnten wir zu kurz halten."

Nico Schulz (Hertha BSC): "Wir haben trotzdem ein gutes Spiel gemacht, sind auswärts zwei mal in Führung gegangen. Am Ende ist es einfach ärgerlich, dass wir nichts mitgenommen haben."

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH