offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

23.08.2014 - 19:08 Uhr


Stimmen zum Spiel Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg

Christian Streich war nicht mit allen Aspekten des Spiels seiner Mannschaft zufrieden

Thomas Schaaf (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich bin sehr zufrieden, dass wir drei Punkte geholt haben. Es war ein schweres Spiel und für beide Seiten war mehr möglich. Wir können viel, viel besser spielen, wir haben heute zu viele einfache Fehler gemacht. Aber ich will nicht meckern. Diese Mannschaft funktioniert, hat Spaß und will sich beweisen. Wenn jetzt noch das Selbstvertrauen dazukommt, werden wir bessere Spiele sehen."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Eigentlich war es ganz gut anzuschauen - bis zum letzten Viertel des Spielfeldes. Da hat uns die Überzeugung gefehlt. Wir haben vieles gut gemacht, aber nicht alles. Und wenn du nicht noch ein bisschen überzeugender bist, dann machst du kein Tor. Wir waren nicht in der Lage, ein Tor zu machen."

Marc-Oliver Kempf (SC Freiburg): "Wenn man sieben Jahre in einem Verein gespielt hat, ist es natürlich etwas besonderes, gleich im ersten Spiel wieder nach Hause zu kommen. Eigentlich waren drei Punkte unser Ziel. Dafür haben wir uns vielleicht zu wenig klare Chancen erarbeitet, aber es hätte trotzdem auch anders ausgehen können."

Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt): "Zum Glück haben wir heute die ersten drei Punkte geholt. Freiburg ist ein Gegner, gegen den wir den Anspruch haben müssen, zu gewinnen. Mit einem Sieg in eine Saison zu starten, ist natürlich immer besser als mit einer Niederlage - das ist uns heute geglückt."

Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt): "Dafür ist ein Stürmer ja da, dass er die Tore macht. Es hat großen Spaß heute gemacht, die Fans sind zehntausendmal besser als in Spanien."

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH