offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

23.08.2014 - 19:08 Uhr


Stimmen zum Spiel 1. FC Köln gegen Hamburger SV

Peter Stöger erwartet eine harte Saison für den 1. FC Köln

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir waren in den ersten 45 Minuten vielleicht nicht mutig genug. Später hätte das Spiel in die eine oder andere Richtung kippen können. Wir haben gezeigt, dass wir in der Liga angekommen sind. Wir müssen uns die Punkte zusammenarbeiten."

Mirko Slomka (Trainer Hamburger SV): "Für uns ist das ein Teilerfolg. Das tut uns gut und gibt uns Souveränität. Wir haben vielleicht etwas mehr Reife gezeigt, aber wir müssen mit dem Punkt einverstanden sein. Nach 75 Gegentoren in der vergangenen Saison ist ein 0:0 gut."

Rafael van der Vaart (Hamburger SV): "Am Ende war es war ein gerechtes Unentschieden. Wir haben unsere Chancen leider nicht genutzt. Aber insgesamt war unsere Leistung in Ordnung, das gibt uns Selbstvertrauen für die nächsten Spiele. In der ersten Hälfte hatte ich etwas Probleme mit dem Oberschenkel, aber ich konnte mich durchbeißen."
 
Valon Behrami (Hamburger SV): "Es war ein schnelles Spiel mit vielen Umschaltaktionen. Da hat man wenig Zeit zu denken. Doch wir standen sehr organisiert in der Abwehr und ließen wenig Chancen zu. Das müssen wir beibehalten, dann können wir noch sicherer von hinten heraus spielen und unsere Angriffe starten."
 
Marcell Jansen (Hamburger SV): "Wir sind von Anfang an gut in die Partie gekommen, vor allem weil wir in der Defensive gut standen und so sicher nach vorn spielen konnten. In dem einen oder anderen Angriff fehlten die berühmten Zentimeter, aber prinzipiell hatten wir das Spiel im Griff. Zu Beginn der zweiten Hälfte hätten wir gleich in Führung gehen können, doch der Ball wollte nicht rein. Aber wenn wir weiterhin unseren Weg gehen, werden wir in den kommenden Spielen das Glück erzwingen."

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH