offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

12.08.2014 - 17:39 Uhr


Freiburgs Streich ist vor dem Start guter Dinge

Christian Streich ist sich bewusst, dass es beim SC Freiburg immer eine besondere Herausforderung sein wird, in der Bundesliga zu bestehen (©Imago)

Sascha Riether soll den SCF als Führungsspieler Erfahrung und Qualität verleihen (©Imago)

Im letzten Testspiel erreichte der SC Freiburg ein 1:1 gegen Stoke City

Freiburg - Einen echten Umbruch des Kaders hat der SC Freiburg in diesem Sommer nicht erlebt. Nichtsdestotrotz hat sich im Team der Breisgauer, die in Torhüter Oliver Baumann (TSG 1899 Hoffenheim) und Defensivspezialist Matthias Ginter (Borussia Dortmund) zwei Leistungsträger verloren haben, einiges verändert. An den Vorgaben des Trainers jedoch nicht.

"Die Jungs sollen alles auf den Platz bringen, was möglich ist: leidenschaftlich arbeiten, niemals aufgeben, den Gegner attackieren, mutig Fußball spielen und immer den Ball haben wollen", lauten die Vorgaben, die Christian Streich seinen Spielern macht.

Andere Voraussetzungen, gleiche Aufgabe

Wichtig sei vor allem, dass die Zuschauer das Stadion mit einem guten Gefühl verlassen, erklärt der Coach im Interview mit scfreiburg.com. "Und dieses Gefühl sollte nicht vom Ergebnis abhängig sein."

Nachdem die Freiburger in der Hinrunde der Vorsaison - auch wegen der Doppelbelastung durch die Europa League - mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten und in 17 Spielen lediglich 14 Punkte sammelten, sind die Aufgaben, die es zu bewältigen gibt, nun andere.

Streich muss die Abgänge von Ginter und Baumann wie üblich in Freiburg ohne kostspielige Verstärkungen auffangen. "Wir haben völlig andere Voraussetzungen als letztes Jahr, trotzdem bleibt die Aufgabe dieselbe: Dass wir es als Gruppe wieder gut hinbekommen - und wir sind positiv gestimmt, dass uns das gelingen kann", sagt Streich.

Hohe Erwartungen an Riether

Im Tor kämpfen die Neuzugänge Roman Bürki und Sebastian Mielitz um den Status der Nummer 1 - Ausgang offen. "Wir können doch jetzt noch nicht sagen, wer am ersten Spieltag wo spielen wird, das gilt für alle Positionen", betont Streich. In Sascha Riether, der einst in Freiburg ausgebildet wurde und nun nach sieben Jahren zurückgekehrt ist an die Dreisam, hat der Trainer einen erfahrenen Profi in seinen Reihen, der die jungen Talente des Clubs führen soll (Interview: "Ein Schritt nach Hause"). "Sascha ist sich der hohen Erwartungshaltung an seine Person und seine Rolle bewusst", weiß Streich. "Er will sich dieser großen Herausforderung bei uns stellen."

Eine Einstellung, mit der er perfekt zum SC Freiburg passt, für den die Bundesliga eben auch im sechsten Jahr in Folge noch eine große Herausforderung darstellt.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH