offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

23.07.2014 - 20:30 Uhr


Kantersieg für Schalke 04 gegen den SB DJK Rosenheim

eric maxim choupo moting fc schalke 04

Doppeltorschütze für Schalke: Neuzugang Eric-Maxim Choupo-Moting.

Köln/Rosenheim - Der FC Schalke 04 hat Bayernligist SB DJK Rosenheim mit 11:1 besiegt. Nachdem kurz vor dem Anpfiff noch starker Regen im Josef-März-Stadion gewütet hatte, konnte die Begegnung mit kurzer Verspätung um 18.36 Uhr angepfiffen werden.

Die Schalker waren direkt mit Spielbeginn heiß auf Tore und markierten innerhalb der ersten zehn Minuten gleich drei Treffer. Obasi per Kopf nach einer Ecke (2.), Choupo-Moting mit einem Volleyschuss aus kurzer Distanz (8.) und Barnetta nach einem Höger-Zuspiel (10.) sorgten schnell für klare Verhältnisse in Rosenheim, was großen Beifall der blau-weißen Fans rund um den Platz nach sich zog.

Mit der deutlichen Führung im Rücken kombinierten die Knappen auch in den Folgeminuten sehenswert und unterstrichen, dass ihr Torhunger noch lange nicht gestillt war. Höger nach feiner Vorarbeit von Barnetta (24.) und abermals Choupo-Moting (27.) erzielten die Schalker Treffer vier und fünf - zwischendurch allerdings hatte Emre Aykac für den Sportbund getroffen.

Acht Tore in der ersten Halbzeit

Das halbe Dutzend vor 2300 Zuschauern machte schließlich Höger nach 28 Minuten per Alleingang über die rechte Bahn voll. Eine feine Einzelleistung gelang auch Barnetta. Der WM-Teilnehmer sorgte nach einem Tempolauf durch den gesamten Strafraum für das 7:1 (32.), ehe Kolasinac vier Zeigerumdrehungen später - ebenfalls nach einem Solo - Tor Nummer acht erzielte. „In der ersten Hälfte waren einige sehr schöne Spielzüge dabei“, lobt Keller.

Der zweite Durchgang begann mit neun neuen Spielern auf Seiten der Schalker, die am Vormittag noch eine kräftezehrende Übungseinheit in Grassau absolviert hatten. Einzig Höger und der bereits in der ersten Hälfte für den leicht angeschlagenen Christian Clemens eingewechselte Maurice Multhaup aus der U19 blieben auf dem Platz. Die neue Formation ließ sich mit dem ersten Treffer etwas Zeit, schlug dann aber in Person von Meyer aber gleich doppelt zu. Der Nationalspieler schraubte das Ergebnis binnen weniger Sekunden auf 10:1 hoch (59., 60.).

Begeisterte Anhänger in Rosenheim

In den Folgeminuten zog sich der Sportbund immer weiter zurück, während der S04 munter weiter kombinierte. Donis Avdijaj kam zudem mehrfach zum Abschluss, hatte das nötige Quäntchen Glück aber zunächst nicht auf seiner Seite. Nach 84 Minuten traf der Youngster dann aber doch. Sein Treffer zum 11:1 nach Zuspiel von Meyer war gleichzeitig der Endstand. Nach dem Schlusspfiff konnte sich das Team über Applaus der Fans freuen. Gerade die jungen Anhänger waren begeistert von den Knappen und sicherten sich so manches Autogramm von Ralf Fährmann und Co. „Die Jungs haben eine gute Leistung gezeigt. Es war ein guter Test nach bisher vier Trainingseinheiten in Grassau“, erklärt Keller. „In den kommenden Tagen wollen wir weiterhin im taktischen Bereich arbeiten.“

Das zweite Testspiel während des Aufenthalts im Chiemgau steigt am Dienstag (29.7.) um 18 Uhr gegen Stoke City. Das Duell mit dem Club aus der englischen Premier League wird im österreichischen Kufstein ausgetragen. „Das wird ein richtiger Härtetest“, freut sich Schalkes Chef-Trainer auf das Kräftemessen mit den Inselkickern.

Rosenheim: Zmugg (46. Rott) - Herberth, Sollinger, Eyrainer, Poschauko - Börtschöck, Niesner, Höhensteiger, Spreizer – Staudigl, Aykac
Schalke 1. HZ: Giefer - Clemens (23. Multhaup), Santana, Matip, Kolasinac - Höger, Aogo - Barnetta, Boateng, Obasi - Choupo-Moting
Schalke 2. HZ: Fährmann - Multhaup, Papadopoulos, Ayhan, Borgmann - Neustädter, Sobottka - Sam, Höger, Meyer - Avdijaj
Tore: 0:1 Obasi (2.), 0:2 Choupo-Moting (8.), 0:3 Barnetta (10.), 0:4 Höger (24.), 1:4 Aykac (25.), 1:5 Choupo-Moting (26.), 1:6 Höger (28.), 1:7 Barnetta (32.), 1:8 Kolasinac (36.), 1:9 Meyer (59.), 1:10 Meyer (60.), 1:11 Avdijaj (84.)
Zuschauer: 2300

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH