offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

26.07.2014 - 17:40 Uhr


Köln kassiert Testpleite in Ingolstadt

Der Kölner Yannick Gerhardt (r.) im Duell mit Ingolstadts Danilo Soares

Ingolstadt - Der 1. FC Köln hat sein Testspiel um den Betsafe-Cup beim FC Ingolstadt mit 0:2 (0:1) verloren. Die Kölner, die sich noch mitten in der Vorbereitung befinden, trafen auf einen gut aufgelegten Zweitligisten. Pascal Groß (33.) und Lukas Hinterseer (55.) erzielten die Tore für den FCI. Bei den Kölnern gab Yuya Osako sein Debüt im FC-Trikot.

Die erste Hürde hatten die Kölner bereits vor dem Anpfiff des Testspiels beim FC Ingolstadt zu nehmen. Das Verkehrschaos in Bayern sorgte dafür, dass der FC-Bus im Stau steckte. Die Partie wurde um 16 Uhr angepfiffen und die FC-Spieler sprangen förmlich vom Bus auf den Fußballplatz. Die erste Chance der Partie gehörte dem FC Ingolstadt, der bereits in einer Woche in die Saison der 1. Bundesliga startet.

Der ehemalige FC-Stürmer Moritz Hartmann (12.) schoss aber aus 20 Metern deutlich am Tor vorbei. Zwei Minuten später hatten auch die Kölner ihre erste Gelegenheit. Simon Zoller nahm den Ball mit der Brust mit, Keeper Ramazan Özcan fischte das Leder aus dem langen Eck. Der Gastgeber präsentierte sich in einer guten Verfassung, über rechts setze sich Danny da Costa durch. Seine Hereingabe ließ Alfredo Morales passieren, Hartmann (15.) jagte die Kugel aus zehn Metern über  das Gehäuse von Timo Horn. Wenig später blockte Innenverteidiger Kevin Wimmer einen Schuss von Danilo Soares im Strafraum. Auf der anderen Seite durfte es Pawel Olkowski zweimal versuchen, danach hämmerte Zoller den Ball aus Abseitsposition an die Latte.

Groß sorgt für Ingolstädter Führung

Beide Teams suchten immer wieder den Weg nach vorne, Karl-Heinz Lappe eroberte den Ball, schob ihn quer, aber der Schuss von Lukas Hinterseer wurde geblockt. Im direkten Gegenzug tankte sich Jonas Hector über links durch, legte zurück auf Finne, dessen Schuss aber ebenfalls geblockt wurde. In der 33. Minute kamen die Ingolstädter wieder gefährlich vor das Kölner Tor. Hector köpfte eine Flanke zunächst weg, Pascal Groß fasste sich aus 21 Metern ein Herz und traf zum 1:0 für Ingolstadt.

Zwei Zeigerumdrehungen später hielt Horn im Eins-gegen-Eins gegen Morales und lenkte den Ball stark zur Ecke. Kurz vor der Pause hatten die Kölner noch einmal die Möglichkeit zurückzuschlagen. Nach einem schönen Pass von Matthias Lehmann warf sich aber Michael Zant in den Schuss von Bard Finne und verhinderte so den Ausgleich.

Osako verzieht knapp

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen Marcel Risse für Olkowski und Yuya Osako in die Partie. Für den japanischen Nationalstürmer war es das Debüt für die Kölner nach seinem Wechsel vom TSV 1860 München. Und das wollte er mit einem Treffer feiern, doch sein Schuss aus 20 Metern strich knapp am Tor vorbei.

Präziser waren die Ingolstädter, Hinterseer (55.) schloss einen Angriff mit dem 2:0 für den FCI ab. Danach drängte der FC mehr nach vorne, aber entweder parierte Özcan oder es fehlte etwas an Präzision. So ging auch der nächste Schuss von Osako nach Vorarbeit von Risse knapp am Tor vorbei. Danach wurde Anthony Ujah im Laufduell gestoppt, Risse hämmerte die Kugel über den Kasten der Gastgeber. Da die Versuche der Kölner bis zum Schluss erfolglos blieben, sicherte sich der FC Ingolstadt den Betsafe-Cup mit einem 2:0. 

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH