offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

22.08.2014 - 23:08 Uhr


Robben: "Auftaktspiele sind immer komisch"

Arjen Robben war der Man of the Match gegen die Wölfe

München/Köln - Der FC Bayern hat sich zum Auftakt der Bundesliga-Saison keine Blöße gegeben und den VfL Wolfsburg mit 2:1 besiegt. Die Stimmung beim Meister war dementsprechend gut. Aber auch die Gäste waren nicht unzufrieden.

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Für jeden Trainer der Welt ist der Sieg das Wichtigste, nicht nur für den Trainer von Bayern München. Nach dem 2:0 haben wir das Spiel nicht mehr kontrolliert, da war Wolfsburg besser als wir. Wir hatten dann Probleme, und wir hatten nur für 65, 70 Minuten Beine. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir gegen eine der besten Mannschaften der Liga gespielt haben. Wir brauchen Zeit."

Trainer Dieter Hecking (VfL Wolfsburg): "Die ersten 25, 30 Minuten haben wir das Spiel kontrolliert, nicht viel zugelassen. Dann sieht man den Unterschied: Wir kommen nicht zum Abschluss, die Bayern machen das 1:0. Dann waren wir ein bisschen zu passiv und wurden dafür bestraft. Nach dem Anschluss haben wir richtig gut gespielt, ein richtiges Spektakel geboten. Der letzte Biss hat aber gefehlt."

Arjen Robben (FC Bayern München)...

... zum ersten Saisonspiel: "Auftaktspiele sind immer komisch. Wir hatten nicht die ideale Vorbereitung - viele Verletzte und nur wenig Training. Nach dem 2:0 musst du so ein Spiel über die Bühne bringen. Es ist klar, dass wir noch viel Luft nach oben haben, aber das soll keine Ausrede sein."

... über den neuen Bayern-Stürmer Robert Lewandowski: "Robert Lewandowski ist natürlich ein super Spieler. Es gibt nicht viele Stürmer, die so spielen. Er wird ganz wichtig sein in dieser Saison. Ich freue mich, dass er hier ist. Wir werden viel Spaß an ihm haben."

... zum Bundesliga-Comeback von Holger Badstuber: "Ich freue mich am meisten für Holger Badstuber. Das ist ein tolles Comeback und verdient ein ganz großes Kompliment. Ich bin ganz stolz auf ihn."

... zur Wahl zu Europas Fußballer des Jahres: "Es sind drei super Spieler. Ich bin ganz stolz, dabei zu sein. Für mich ist das eine ganz große Belohnung für meine gesamte Karriere."

Thomas Müller (FC Bayern München): "Es war sehr spannend heute. Wir haben die letzten zehn Minuten richtig durchgeackert. Am Anfang einer Spielzeit läuft noch nicht alles rund, da muss man auch mal auf die Zähne beißen. Die Mannschaft ist noch nicht so lange zusammen. Da geht es weniger um die körperliche Fitness, sondern mehr um die Abstimmung. Das gehört zum Fußball dazu, aber wir haben die richtigen Typen und können gut Fußball spielen. Wir sind halt auch Fighter."

Juan Bernat (FC Bayern München): "Es ist wichtig, gut in die Saison zu starten. Der FC Bayern ist eine der besten Mannschaften der Welt, und der Trainer gefällt mir sehr gut. Ihm ist es zu verdanken, dass ich hier bin."

Ivica Olic (VfL Wolfsburg): "Wir haben gut angefangen, aber dann haben wir vor der Halbzeit viel zugelassen. Das 2:1 hat uns wieder nach vorne gebracht. Dann haben wir sehr gut gespielt, aber die Chancen nicht genutzt."

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH