offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

03.08.2014 - 11:08 Uhr


Lewandowski freut sich auf die Weltmeister

Robert Lewandowski stellt sich in 10.000 Meter Höhe.

Portland/Köln - Das wohl ungewöhnlichste Interview seiner Karriere gab Robert Lewandowski während des Fluges des FC Bayern München nach Portland. Über den Wolken verriet der Neuzugang, wie wohl er sich schon beim FCB fühlt.

Vier Tore in vier Testspielen - besser hätte das "Kapitel FC Bayern" für Robert Lewandowski nicht beginnen können. Auch sonst zeigte sich der 25-jährige beigeistert. "Vom ersten Tag an ist alles sehr gut gelaufen", so Lewandowski.

"Leichter als damals in Dortmund"

Die Integration laufe sogar besser als 2010, als er von Lech Posen nach Dortmund gewechselt war. "Das ist jetzt eine etwas andere Situation als in meinen ersten drei Monaten in Dortmund. Ich kenne die Mannschaft und die meisten Spieler schon relativ gut, wir haben ja viele Male gegeneinander gespielt."
Dem ersten Spiel gegen seine alten Kollegen, am 13. August ausgerechnet im Signal Iduna Park im Supercup, fiebert er natürlich schon entgegen: "Das wird für mich dieses mal ein anderes Gefühl, weil ich dann zu Gast in diesem Stadion bin. Und es wird schwierig, weil wir nur eine Woche gemeinsam trainiert haben. Aber dennoch haben wir eine gute Mannschaft und wir wollen natürlich gewinnen."

Vorfreude auf die Weltmeister

Dass zum Testspiel gegen eine Allstar-Auswahl der Major League Soccer am 6. August in Portland auch die Weltmeister Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Jerome Boateng, Manuel Neuer, Thomas Müller und Mario Götze zum Kader stoßen, freut Lewandowski besonders. "Dann sind wir endlich alle zusammen. Jedes Training und jedes Testspiel ist für uns viel, viel besser, wenn wir alle zusammen sein können."

Auch für sich selbst sieht der polnische Nationalspieler noch Luft nach oben. "Ich weiß, ich kann noch besser spielen.Ich hoffe, dass ich mich jeden Tag verbessern kann." Seine Taktik? Immer auf die Anweisungen von Trainer Pep Guardiola achten. Lewandowski: "Wir sprechen darüber, was ich anders machen muss oder was der Trainer möchte, was ich machen soll."

Und, natürlich: "Immer weiter Gas geben." Die erste Gelegenheit dazu hatte der Pole übrigens schon zwei Stunden nach der sechsstündigen Flugtour Richtung Portland. Guardiola bat seine Stars umgehend auf den Trainingsplatz.

Zuvor hatte es in New York unter anderem einen 1:0-Sieg gegen Chivas de Guadalajara und eine Bootstour über den Hudson-River gegeben.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH