offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

25.07.2014 - 15:07 Uhr


FC Augsburg fährt mit Sieg ins Trainingslager

Raul Bobadilla Testspiel FC Augsburg Stade Rennes

Raul Bobadilla ackert gegen Stade Rennes im Augsburger Angriff und ist am 1:0 für das Team von Markus Weinzierl beteiligt (©Imago)

Tobias Werner und Shawn Parker jubeln über Treffer im Testspiel gegen Stade Rennes FC Augsburg

Tobias Werner (l.) und Shawn Parker bejubeln die Führung gegen den französischen Erstligisten (©Imago)

Nördlingen - Vor der Abreise ins Trainingslager nach Österreich (Walchsee) hat der FC Augsburg am Freitag noch ein Testspiel in Nördlingen gegen den französischen Erstligisten Stade Rennes absolviert. Gegen den Tabellenzwölften der letzten Saison in Frankreich kam das Team von Trainer Markus Weinzierl zu einem 2:1 (1:1)-Sieg.

Eine bittere Nachricht musste Markus Weinzierl vor dem Spiel zur Kenntnis nehmen. Er muss nämlich in den nächsten Wochen auf Offensivspieler Alexander Esswein verzichten. Der 24-Jährige hat sich im Training bei einem Zusammenstoß mit Sascha Mölders einen unverschobenen Bruch der linken Kniescheibenspitze zugezogen. Das bedeutet wohl mindestens sechs Wochen Pause. Sascha Mölders hat es nicht so schlimm erwischt. Er musste wegen einer Prellung nur auf den Test gegen Rennes verzichten.

Augsburg nimmt das Heft in die Hand

Vor mehr als 1.000 Zuschauern im Gerd-Müller-Stadion in Nördlingen war der FC Augsburg von Beginn an das bessere Team. Schon nach fünf Minuten hatte die Elf von Markus Weinzierl die erste Möglichkeit. Dominik Reinhardt hatte Raul Bobadilla mit einem langen Flugball in den Strafraum bedient. Der Argentinier hatte den Ball artistisch angenommen und gleich abgeschlossen, doch sein Schuss strich am Tor vorbei.

Der FC Augsburg kombinierte sich in guten Spielzügen immer wieder vor das Tor der Franzosen und kam so folgerichtig in der 26. Minute zur Führung. Tobias Werner nutzte einen Abpraller zum Torabschluss, der von Bobadilla vor die Füße von Shawn Parker abgefälscht wurde. Der Neuzugang vom FSV Mainz 05 hielt seinen Fuß hin und gab dem Ball so die entscheidende Richtungsänderung zur Führung.

Doch mit dieser Führung ging es nicht in die Pause, denn Ola Toivonen glich quasi mit dem Pausenpfiff per direktem Freistoß für Stade Rennes aus.

Neuzugang Matavz bringt den Sieg

Ohne Wechsel kam der FC Augsburg aus der Kabine, doch er konnte nicht mehr so an den Offensivdrang der ersten 45 Minuten anknüpfen. Nach einer Flanke von Shawn Parker verpasste Tobias Werner knapp die erneute Führung. Doch auch Rennes hätte in Führung gehen können, Marwin Hitz parierte allerdings glänzend (62.).

In der Schlussphase wechselte Markus Weinzierl dann noch mehrfach aus und brachte vor allem in der Offensive frisches Personal. Auch in einem Tor machte sich das noch bemerkbar, denn kurz vor dem Abpfiff erzielte Neuzugang Tim Matavz nach Vorarbeit von Erik Thommy den 2:1-Siegtreffer.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH