offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

31.07.2014 - 15:07 Uhr


Intensive Tage in der Coface Arena

Die Schüler der 9. und 10. Klasse des Sebastian-Münster-Gymnasiums lernten an zwei Tagen viel über den 1. FSV Mainz 05 und das soziale Engagement der Rheinhessen

Mainz - Unter der Führung der Stadionguides Sophie und Daniel Haas aus der Presseabteilung des 1. FSV Mainz 05, lernten die Schüler der 9. und 10. Klasse des Sebastian-Münster-Gymnasiums zunächst die Coface Arena. Dabei lag der Schwerpunkt zunächst auf dem Medien- und Pressebereich.

Das Stadion betraten sie wie die echten Pressevertreter an Bundesliga-Spieltagen durch den Medienaufenthaltsraum. Von dort aus ging es auf die Tribüne, wo die interessierte Gruppe sich auf die Plätze der Reporter setzen durfte. Sophie und Daniel Haas erklärten dabei Wissenswertes zum Stadion und zur Pressearbeit. Von der Entstehung der Choreografie am Spieltag über die Akkreditierung der Medienvertreter bis hin zur Arbeit mit sozialen Netzwerken wurde kein Detail ausgelassen.

Feng Shui in der Kabine

Über den Business-Bereich ging es dann nach unten auf den Rasen und anschließend in die Mixed-Zone, in der die Mannschaften vor dem Spiel zum ersten Mal aufeinandertreffen und nach dem Spiel interviewt werden. Im Pressekonferenzraum, in dem nach dem Spiel die Trainer zum Spiel Stellung nehmen, war dann Zeit für ein Gruppenfoto. Dabei wurden einige lustige Anekdoten aus vergangenen Pressekonferenzen erzählt. Nach der Besichtigung des Aufwärmraums und der Umkleidekabine der Profis, die durch Feng Shui inspiriert eingerichtet wurde, war der erste von zwei informativen Tagen beendet.

Am nächsten Tag standen gleich zwei Workshops auf dem Programm. Fansozialarbeiter Matthias Schöffel vom Fanprojekt Mainz e. V. und Mainz 05 Fanbeauftragter Ben Praße behandelten im ersten Workshop das Thema Rechtsextremismus und Rassismus im Fußball. Als Grundlage hierfür dienten eine Audiodatei mit rassistischen Äußerungen im Rahmen eines Fußballspiels sowie ein Film, der die Sichtweise von Bundesliga-Clubs und einzelnen Fangruppierungen aufzeigte. In einem regen Austausch diskutierten die Referenten gemeinsam mit den Gymnasiasten die vielseitigen Aspekte dieser Thematik.

Dabei zeigten sich die Schüler sehr engagiert und gleichzeitig empört über Vorfälle aus der Vergangenheit. „Damit Rassismus und Diskriminierung im Fußball ein Ende finden, muss ein Verein offensiv mit dem Thema umgehen“, so Fanprojekt-Mitarbeiter Matthias Schöffel. Im zweiten Workshop informierte Gifty Rosetta Amo Antwi aus dem Weltladen Mainz über den fairen Handel mit Produkten und ging dabei besonders auf das Thema Fußball ein.

Unterhaltsames Quiz zum Abschluss

Aufgeteilt in vier Gruppen, bearbeiteten die Schüler dann den Themenpunkt „Vom Straßenfußballer zum Millionär“ anhand der vier brasilianischen Stars, Pelé, Neymar Jr., Romário und der fünffachen Weltfußballerin Mart. Hierbei wurden die unterschiedlichen Werdegänge deutlich. Damit die Jugendlichen einen Eindruck bekommen, wie ein Fußball produziert wird, zeigte Gifty anhand eines Films den Produktionsprozess von fair-produzierten Fußbällen aus Pakistan.

Um das Gelernte zu verinnerlichen, durften die Schüler ihr Wissen abschließend in einem Quiz unter Beweis stellen. Nach einem sehr intensiven und informativen Tag verließ die Gruppe ausgestattet mit Wissen und Materialien die Coface Arena. Während eines Präsentationstages ihrer Schule werden die Teilnehmer des zweitägigen Workshops ihre ihren Erfahrungen mit ihren Mitschülern teilen.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH