offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

05.08.2014 - 19:38 Uhr


Frankfurt feiert knappen Testspiel-Erfolg

Frankfurts neuer Trainer Thomas Schaaf sah ein munteres Testspiel seiner Mannschaft

Bardonecchia - Eintracht Frankfurt hat am Dienstagabend ein Testspiel gegen Alessandria Calcio knapp mit 3:2 gewonnen. Zwei der drei Treffer für die Hessen erzielten die Italiener, ehe David Kinsombi den Endstand besorgte. 

Zu Beginn der Partie mussten die mitgereisten Eintracht-Fans erst einmal mit ansehen, wie ihre Mannschaft nach elf Minuten ins Hintertreffen geriet. Calcios Rantier verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern direkt ins von Wiedwald gehütete Tor zur Führung der Italiener. Erst in der 22. Minute hatte Nelson Valdez eine erste Chance, er verzog aber knapp. Auch Alex Meier hatte den Ausgleich auf dem Fuß (35.), doch er scheiterte am gut parierenden Schlussmann der Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel brachte Schaaf fünf neue Kräfte in die Partie und es ging direkt kurios, aber gut los für die Hessen. Gleich zwei Eigentore binnen zwei Minuten brachten die Frankfurter mit 2:1 in Führung. Sowohl Teridi (51.), als auch Scotto (53.) trafen zum Leidwesen ihres Schlussmannes ins eigene Netz. Mitten in einer Drangphase der Eintracht kam es jedoch zum Foulelfmeter für Calcio. Standardspezialist Rantier behielt auch hier die Nerven und traf abermals zum 2:2 Ausgleich (69.).

Während sich Seferovic trotz starker Aktionen vor dem Tor nicht selbst belohnen konnte (u.a. 73., 83.), markierte Kinsombi den 3:2-Siegtreffer in der 77. Minute. Nur drei Minuten später hätte Rosenthal noch einen Treffer draufsetzen können, doch am Ende blieb es beim 3:2-Erfolg.

Eintracht Frankfurt: Wiedwald - Chandler, Flum, Madlung, Oczipka - Lanig (46., Russ) - Gerezgiher (46., Ignjovski), Meier (46., Djakpa), Rosenthal - Kadlec (46., Seferovic), Valdez (46., Kinsombi)

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH