offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

17.08.2014 - 12:08 Uhr


Hrgota in überragender Form

Branimir Hrgota ist momentan in Topform

Branimir Hrgota (l.) jubelt gemeinsam mit Oscar Wendt über seinen Treffer (© Imago)

Flügelflitzer André Hahn hat eine ungewöhnliche Laufbahn hinter sich, spielte Anfang 2013 noch in der 3. Liga (© Imago)

Mönchengladbach - Branimir Hrgota ist der erfolgreichste Stürmer in der Saisonvorbereitung von Borussia Mönchengladbach, im ersten Pflichtspiel trifft er gleich doppelt, schießt in der 1. Runde des DFB-Pokals die Borussia zum Sieg.

Die Stimmung ist gelöst beim sonntäglichen Auslaufen. Und ein Borusse hatte ein besonders verschmitztes Lächeln aufgesetzt: Branimir Hrgota. Einen Tag nach dem Sieg über Viertligist Homburg wirkte die Freude über seinen Doppelpack noch nach. "Es ist immer wichtig, dass ein Stürmer Tore macht - für mein Selbstvertrauen, aber natürlich auch für die Mannschaft", sagte der 21-Jährige.

Die Verletzung konnte ihn nicht bremsen

Trainer Lucien Favre vertraut auf Hrgotas Fähigkeiten, betont immer wieder dessen Talent und sagt: "Er ist mit der beste Abschlussspieler in unserem Kader." Auch das Zusammenspiel in der Offensive passt aus Sicht von Branimir Hrgota: "Ich bin schnell, und mit Raffael hinter mir ist das super.“ Und dann gab es noch ein Lob für die beiden Neuen auf den Flügeln, Ibrahima Traoré und André Hahn: "Ibo bringt viele Flanken, und André kommt oft durch und flankt auch viel. Das ist gut für einen Stürmer."

Dabei hatte Hrgota keine leichte Vorbereitung. Bei einem Sturz auf einer Treppe zog er sich im Trainingslager am Tegernsee einen Bänderriss am Knöchel zu, doch die Pause hat seiner Form offenbar nicht geschadet. Und Hrgota hat noch viel vor: "Wir wollen auch im Pokal natürlich so weit wie möglich kommen."

Mit Schwung in die neue Saison

Auch dank einer konzentrierten Mannschaftsleistung kann die Fohlenelf nun mit Schwung in die beiden englischen Wochen gehen. "Wir müssen noch vieles verbessern, haben noch zu viele einfache Fehler gemacht", analysiert Hrgota. Die nächste Gelegenheit bietet sich der Borussia schon am kommenden Donnerstag – dann steht das Hinspiel der Europa League-Play-Offs gegen den FK Sarajevo an.

 

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH