offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

02.08.2014 - 10:30 Uhr


Intensive und ereignisreiche Tage in Südkorea

Die Bayer-Spieler hatten in Korea mit extremen klimatischen Bedingungen zu kämpfen. Giulio Donati musste sich beim Training ordentlich abkühlen

Neben Traingseinheiten und einem Testspiel standen auch einige Sponsorentermine in Seoul auf dem Programm. Hier kickt Heung-Min son mit koreanischen Kindern...

...und hier schreiben Simon Rolfes (vorne) und Stefan Kießling fleißig Autogramme

Seoul/Leverkusen - Es waren fünf stressige, aber auch sehr schöne und ereignisreiche Tage für die Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen in Südkorea, die mit einer schweißtreibenden 90-minütigen Trainingseinheit bei 30 Grad Celsius und 90 Prozent Luftfeuchtigkeit am Freitagmorgen in der Hauptstadt Seoul ihren Abschluss fand.

Die Werkself kommt dabei ausschließlich mit positiven Eindrücken aus der koreanischen Metropole zurück und hinterließ auch selbst Eindruck bei den Gastgebern. Es war vor allem das Auftreten abseits des Platzes, mit dem sich die Bayer 04-Profis und Vereinsoffiziellen enorme Sympathien erworben haben.

"Werbung für die Bundesliga"

"Die Spieler haben sich hier in jeder Hinsicht hervorragend präsentiert", betonte Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade vor dem Abflug aus Asien am Freitagnachmittag. "Wir konnten all unsere Ziele erfüllen." Dazu gehörte natürlich auch, Werbung für Bayer 04 und für die Bundesliga zu machen. "Dies ist uns sicherlich gelungen", sagte Schade, "wir haben uns selbst, aber auch die Bundesliga sehr gut präsentiert."

Hinter der Bayer-Delegation liegen aber nicht nur viele intensive und anstregende Trainingseinheiten und ein 2:0-Sieg im Testspiel gegen den FC Seoul, sondern auch zahlreiche spannende und bleibende Eindrücke. Diese sammelten sie bei diversen Sponsorenterminen, wie zum Beispiel einer Trainingseinheit mit koreanischen Kindern, bei der Simon Rolfes, Stefan Kießling, Heung-Min Son und Seung-Woo Ryu auf einem Kleinfeld im siebten Stock, mitten in der City von Seoul, von den Kleinen ordentlich in Beschlag genommen wurden.

Son lädt zum Teamabend

"Das Training mit den Kids hat uns sehr viel Spaß gemacht. Der ein oder andere Junge hat seine fußballerische Klasse gezeigt und es ist immer schön, Kindern eine Freude zu bereiten", sagte Kapitän Simon Rolfes, der gemeinsam mit seinen drei Teamkollegen noch zahlreiche Autogramme schrieb.

Vor dem Rückflug in die Heimat am Freitag hatte Heung-Min Son, der in seiner Jugend in Seoul ausgebildet wurde und sich somit bestens dort auskennt, am Donnerstagabend einen Mannschaftsabend für die Kollegen organisiert. Ein krönender Abschluss der Südkorea-Reise.

Champions-League-Auslosung nächsten Freitag

Nach der Ankunft in Deutschland am Freitagabend kommen die Bayer 04-Profis nach den Reise- und Klimastrapazen in den Genuss eines freien Wochenendes. Danach beginnen die letzten Etappen der Vorbereitung. Am Dienstag (19 Uhr) spielt die Werkself im Stadion am Zoo beim Regionalligisten Wuppertaler SV, ehe am Samstag, 9. August, um 18 Uhr der abschließende Testlauf beim englischen Premier League-Klub FC Southampton ansteht. Mit Spannung wird an der BayArena auch die Auslosung der Champions-League-Playoffs am kommenden Freitag (8. August) erwartet.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH