offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

11.02.2014 - 14:27 Uhr


Zahlenspiele zum 21. Spieltag

Am kommenden Spieltag im Fokus: Das Wolfsrudel, Bayerns Ballkünstler Thiago, Bayer-Torjäger Stefan Kießling und BVB-Trainer Jürgen Klopp (von links unten nach rechts)

München - BVB-Trainer Jürgen Klopp macht Ottmar Hitzfeld Konkurrenz, Bayer-Angreifer Stefan Kießling steht ein Jubiläum bevor und in der Fuggerstadt blickt man schon jetzt auf eine rekordträchtige Saison zurück - die Zahlenspiele zum 21. Spieltag. 

Klopp rückt Hitzfeld auf die Pelle 

bvb_klopp_faust_920.jpg

Der 5:1-Kantersieg in Bremen war Jürgen Klopps 110. Bundesliga-Erfolg als Trainer des BVB. Dem 46-Jährigen fehlt nur noch ein Sieg, um den Dortmunder Rekordcoach Ottmar Hitzfeld einzuholen. Der heutige Nationaltrainer der Schweiz saß allerdings 208 Spiele auf der schwarz-gelben Bank, Klopp erst 190 Mal.

FCA kann Vereinsrekord ausbauen

Der FC Augsburg feierte bereits neun Saisonsiege. Die Fuggerstädter stellten damit einen neuen Vereinsrekord auf. In den beiden letzten Spielzeiten gelangen der Elf von Trainer Markus Weinzierl jeweils nur acht Dreier. Geht die Erfolgsserie am Sonntag gegen Nürnberg weiter?

Kießling macht die 300 voll

b04_kiessling_finger_920.jpgStefan Kießling steht vor seinem 300. Bundesliga-Spiel. In den 299 Partien bisher hat der Leverkusener Angreifer 121 Mal getroffen. Der 30-Jährige kam an den letzten 106 Spieltagen immer zum Einsatz, das ist die aktuell längste Dauerbrennerserie aller Spieler.

 

Zwei FCB-Tore für weiteren Meilenstein

Bei den jüngsten zwölf Siegen erzielte der FC Bayern immer mindestens zwei Tore; eine solche Serie legte nur Mönchengladbach im Jahr 1987 hin. 13 Siege in Serie mit mindestens zwei Treffern gelangen noch keiner Mannschaft.

Thiago kann neue Bestmarke aufstellen

fcb_thiago_schnute_920.jpgGewinnertyp: Thiago Alcantara stand in Freiburg und in Leverkusen nicht im Bayern-Kader und hat in der Bundesliga bisher nur Siege miterlebt. Der Spanier feierte zehn Erfolge zum Karrierestart in der Bundesliga. Das schafften neben ihm nur Robert Kovac, Isaac Vorsah und Dominik Kohr. Am Samstag winkt ihm im Spiel gegen Freiburg der alleinige Rekord.

Wölfe bissig wie nie?

Wolfsburg feierte zehn Siege, so viele Dreier waren es in der letzten Saison nach 34 Spieltagen. Wolfsburg hat mit 33 Punkten nach 20 Spieltagen die gleiche Bilanz wie in der Meistersaison 2008/09. Elf Siege nach 21 Spieltagen schaffte Wolfsburg noch nie...

Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH