offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

09.07.2013 - 20:47 Uhr


Wolfsburg unterliegt St. Etienne

Crans Montana - Im zweiten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Crans Montana trennte sich der VfL Wolfsburg am Dienstag in Sion mit 5:6 (0:1;1:1) nach Elfmeterschießen von AS St. Etienne. Nach Toren von Romain Hamouma (39.) und Felipe Lopes (90.) stand es nach 90 Minuten 1:1. Nach den Regeln des Valais Cup musste eine Entscheidung vom Punkt her. Hier verschoss Naldo den entscheidenden Elfmeter.
Im Vergleich zum Spiel gegen den FC Sion stellte Dieter Hecking auf drei Positionen um. Für Max Grün stand Diego Benaglio im Tor, rechts außen verteidigte statt Patrick Ochs Christian Träsch und im zentralen Mittelfeld ersetzte Slobodan Medojevic Ja-Ceol Koo.

Die "Wölfe" versuchten vom Anpfiff weg, den Franzosen das eigene Spiel aufzuzwingen und setzten St. Etienne früh in der eigenen Hälfte unter Druck. Bereits nach zwei Minuten hätte es 1:0 stehen können, wenn nicht gar müssen. Ivan Perisic übersah jedoch den besser postierten Ivica Olic im Sechzehner und setzte den Ball stattdessen aus spitzem Winkel gegen den zweiten Pfosten.

Rückstand kurz vor der Pause



In der Folge kam "Grün-Weiß" zwar zu weiteren Chancen, diese waren jedoch nicht zwingend genug. Zudem hatten die sechs intensiven Trainingstage in Crans Montana ihre Spuren hinterlassen. Die schweren Beine der VfLer sorgten dafür, dass die Spieler in der einen oder anderen Situation den entscheidenden Schritt zu spät kamen, um vor dem Gegner den Ball zu erreichen. So auch beim Gegentreffer kurz vor der Halbzeit, als St. Etienne, die vorher offensiv kaum präsent waren, mit einem Konter die VfL-Abwehr überraschte. Romain Hamouma hatte von links allein auf Benaglio zulaufend keine Mühe den Ball im Netz unterzubringen (39. Minute).

Nach der Pause nahm Hecking einige Veränderungen vor. Besonders auffällig: Maximilian Arnold bespielte fortan die Position im zentral defensiven Mittelfeld. L Asse-Trainer Cristophe Galtier hob sich seine Wechsel indes noch auf und brachte nach einer Stunde, abgesehen vom Keeper, eine komplett neue Mannschaft auf den Platz.

Später Ausgleich und Elfmeterschießen



Ansonsten bot Hälfte zwei kaum nennenswertes. Bei den "Grün-Weißen" haperte es zumeist am entscheidenden Pass, der im letzten Spielfelddrittel nicht ankam. In der Schlussphase nahmen die "Wölfe" dann noch einmal an Fahrt auf. Zunächst schaffte es ein Schuss des eingewechselten Stefan Kutschke nicht hinter die Linie, nachdem er von Givanni Sio abgefälscht wurde. In der 90. Minuten dann doch noch der Ausgleich. Fagner setzte Lopes im Sechzehner ein, der den Ball im linken unteren Eck mit der Innenseite unterbrachte.

Nun hieß es, nach den Regeln des Valais Cup, Elfmeterschießen. Die ersten neun Schützen versenkten ihre Elfmeter alle samt souverän im Kasten. Naldo versuchte es mit einem Chip-Ball, den der Keeper der Franzosen übers Tor lenkte. Damit war das Spiel doch noch zu Gunsten St. Etiennes entschieden.

Wolfsburg: Benaglio (45. Drewes) - Träsch (25. Fagner), Naldo, Knoche (45. Lopes), Rodriguez (45. Schäfer) - Polak (45. Arnold), Medojevic (76. Cigerci), Diego (60. Caligiuri) - Vieirinha (45. Sio), Olic (60. Dost), Perisic (76. Kutschke)

Tore: 0:1 Hamouma (39.) 1:1 Lopes (90.)

Elfmeterschießen: 1:2 Ravid,2:2 Dost, 2:3 Nicolita, 3:3 Kutschke, 3:4 Saint Maxim, 4:4 Cigerci, 4:5 Mayi, 5:5 Caligiuri, 5:6 Bamba
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH