offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

04.04.2014 - 21:32 Uhr


Ungleiche Tabellennachbarn

Im Hinspielt holte Hoffenheim einen 0:2-Rückstand auf, doch Adrian Ramos (2.v.l.) bescherte Hertha mit seinem Tor den Sieg

Alexander Baumjohann feierte vergangene Woche auf Schalke sein Comeback nach Kreuzbandriss

Hoffenheims Trainer Markus Gisdol wollte sich noch nicht festlegen, ob Koen Casteels (l.) oder Jens Grahl in Berlin im Tor stehen wird

München - Beide haben 36 Punkte, aber die Formkurven von Hertha BSC und 1899 Hoffenheim (Sonntag, ab 17 Uhr im Live-Ticker) zeigen in entgegengesetzte Richtungen. Die Berliner verloren zuletzt vier Spiele in Serie und sind als einziges Team in der Rückrunde zuhause noch sieglos. Die TSG holte aus den vergangenen zehn Partien 18 Punkte und trotzte vorige Woche dem neuen Deutschen Meister FC Bayern sogar einen Zähler ab.

"Wir wollen das gute Gefühl der letzten Woche einfach laufen lassen", sagt Hoffenheims Trainer Markus Gisdol. "Die Mannschaft wird Gas geben." In den 28 Spielen mit Hoffenheimer Beteiligung fielen 125 Treffer - ein hoher Unterhaltungsfaktor ist also garantiert. "Unser Spiel wird immer risikoreicher bleiben als das anderer Mannschaften", erklärt Gisdol. "Deshalb funktioniert es nur, wenn alle 100 Prozent auf Sendung sind."

Luhukay: "Es wird sauschwer"

Die beeindruckenden Leistungen der Kraichgauer haben sich auch bis in die Hauptstadt herumgesprochen, entsprechend groß ist der Respekt seitens der Hertha. "Es wird sauschwer", sagt Trainer Jos Luhukay, ergänzt aber: "Wir haben keine Angst und mir ist nicht bange vor Sonntag."

Trotz der mageren Ausbeute von nur acht Punkten in der Rückrunde ist Luhukay sicher, gegen Hoffenheim etwas Zählbares verbuchen zu können. Seine Mannschaft werde intensiv für einen Sieg arbeiten: "Wir müssen den Glauben ausstrahlen und mutig sein." Denn: Die Hoffenheimer "sind defensiv anfällig".

Gisdol hat im Tor die Qual der Wahl

Verzichten muss der Niederländer dabei auf den gelb-gesperrten Tolga Cigerci und den weiterhin verletzten Fabian Lustenberger. Auch Routinier Levan Kobiashvili steht nicht im Kader. Alexander Baumjohann, der vergangene Woche nach seinem Kreuzbandriss auf Schalke sein Comeback feierte, soll behutsam wieder herangeführt werden. "Er nimmt jede Minute mit, auch mit Blick auf die neue Saison", sagt Luhukay.

Sein Gegenüber auf Hoffenheimer Seite schickte zuletzt drei Mal in Folge die gleiche Startelf ins Rennen, ist nun aber womöglich zu Umbaumaßnahmen gezwungen. Ein Einsatz von Anthony Modeste ist laut Gisdol "sehr fraglich". Der französische Stürmer hatte sich in München eine schwere Oberschenkelzerrung zugezogen. Etwas besser sieht es hingegen bei Sejad Salihovic aus - er könnte nach seiner Knieprellung bis Sonntag wieder fit werden.

Auch im Tor hat Gisdol die Qual der Wahl. Koen Casteels ist nach seinem Insektenstich wieder fit, Jens Grahl mit einer Oberschenkelzerrung aus dem Spiel gegen München noch leicht angeschlagen. Wer in der Hauptstadt das Tor hüten wird, entscheidet Gisdol kurzfristig. Definitiv ausfallen werden David Abraham (Oberschenkel) als auch Sven Schipplock (muskuläre Probleme aufgrund eines entzündeten Nervs).

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH