offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

26.04.2014 - 10:03 Uhr


Lewandowski soll die Königsklasse sichern

Siegreicher Rückkehrer: Sascha Lewandowski (l., mit Emre Can) gewann mit Bayer die letzten beiden Spiele

Im Hinspiel sicherte Heung Min Son mit seinem Treffer den Sieg für Bayer Leverkusen

Jürgen Klopp hält die Spannung hoch: "Wir haben nicht das Gefühl, das irgendwas vorbei wäre"

Leverkusen - Die Früchte seiner Arbeit ernten wird Sascha Lewandowski nicht mehr, eine persönliche Genugtuung dürfte es ihm aber auf jeden Fall verschaffen: Bayer Leverkusens Interimscoach soll die Rheinländer in die Königsklasse führen, ehe er nach der Saison wieder in die Jugendabteilung wechselt. Roger Schmidt wird Lewandowski im Sommer als Cheftrainer beerben. Rang 4 hat Bayer unter seinem Interimstrainer schon zurückerobert, sollte dieser Platz im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund (Samstag, ab 18 Uhr im Live-Ticker) gehalten werden, stehen die Chancen bestens.

Eine zunächst grandiose und dann plötzliche schlimme Saison von Bayer wäre gerettet. "Wir haben die Talfahrt gestoppt und mehr Selbstvertrauen getankt", sagte Lewandowski: "Die Europa League haben wir sicher, jetzt wollen wir mehr."

Sams Einsatz ungewiss

Personell muss der Trainer neben seinen Langzeitverletzten Robbie Kruse, Jens Hegeler und Stefan Reinartz auch Philipp Wollscheid (Entzündung im Sprunggelenk) sowie Giulio Donati wegen dessen fünfter Gelben Karte ersetzen. Ob Sidney Sam für einen Platz im Aufgebot in Frage kommt, ist noch offen. "Sid hat heute und gestern mittrainiert und ich hoffe, dass es bei ihm stabil bleibt, weil wir im Endspurt jede Option brauchen", sagte der Coach am Donnerstag.

Ob Lewandowski gegen Dortmund der dritte Sieg im dritten Spiel nach seiner Rückkehr zu den Profis gelingt, erscheint aber fraglich. Der BVB hat keines der sechs Spiele unter Trainer Jürgen Klopp in Leverkusen verloren und ist auch aktuell die Mannschaft der Stunde. Die Borussen sind seit acht Pflichtspielen ungeschlagen, gewannen davon sieben. Der in Topform befindliche Marco Reus war in den letzten sechs Partien acht Mal erfolgreich.

BVB: Auf keinen Fall aus dem Rhythmus kommen

Das direkte Champions-League-Ticket hat die Borussia schon sicher. Ein weiterer Erfolg in Leverkusen würde auch die Vizemeisterschaft gegen Erzrivale Schalke 04 absichern.

Roman Weidenfeller kehrt ins BVB-Tor zurück, dagegen macht es eine Zerrung im Adduktorenbereich Erik Durm "unmöglich, am Wochenende zu spielen", sagte Klopp. Marcel Schmelzer hat zwar in dieser Woche Teile des Mannschaftstrainings mitgemacht, ist aber nach Aussage seines Trainers "nach der langen Zeit kein Startelfkandidat". Vermutlich übernimmt Kevin Großkreutz die vakante Position. Kapitän Sebastian Kehl fällt aufgrund eines Muskelfaserrisses verletzt aus.

Klopp wird wohl seine nominell beste Elf aufbieten. "Wir haben nicht das Gefühl, das irgendwas vorbei wäre", betonte Klopp. Bis zum Endspiel seien noch neun Bundesliga-Punkte zu vergeben: "Und ehrlich gesagt fallen mir nicht viele Gründe ein, warum wir nicht versuchen sollten, alle neun auch zu holen."

Der BVB will - wohl auch mit Bayern München als mahnendem Beispiel - bis zum Pokalfinale am 17. Mai gegen den Triple-Gewinner nicht den Rhythmus verlieren. Beim Highlight im Berliner Olympiastadion hat Klopps Team noch einmal die Chance, dem großen Südrivalen auf der ganz großen Bühne ein Schnippchen zu schlagen.

Lewandowski sät, die Profis ernten

Bayers Sascha Lewandowski wird sich zu diesem Zeitpunkt schon wieder von der großen Bünhne verabschiedet haben. Als Jugend-Cheftrainer stehen ihm nach der Abmeldung der U23 vom Spielbetrieb wichtige Aufgaben im Hintergrund bevor.

Das neue Konzept mit stärkerer Konzentration auf die U19 und die U17 ist so etwas wie Lewandowskis Baby. "Diese Aufgabe ist als Langzeitprojekt angelegt, und dieser Verantwortung will ich gerecht werden. Da gibt es noch einiges für mich zu tun", betonte er: "Auf diese Weise werde ich auch mit dem zukünftigen Cheftrainer eng zusammenarbeiten und ihn in jeder Hinsicht unterstützen." Das Profiteam mit dem künftigen Chefcoach Roger Schmidt soll also auch langfristig ernten, was Lewandowski sät.

Fakten zur Partie und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH