offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

05.11.2013 - 16:36 Uhr


Vorbereiten und Bangen vor dem Derby

Torsten Lieberknecht freut sich auf die Flutlicht-Atmosphäre und lässt zur Vorbereitung am Abend trainieren

Torsten Lieberknecht freut sich auf die Flutlicht-Atmosphäre und lässt zur Vorbereitung am Abend trainieren

Braunschweig - Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht überlässt vor dem Niedersachsen-Derby am Freitag bei Hannover 96 nichts dem Zufall. Der 40-Jährige verlegte die Trainingseinheiten am Mittwoch und Donnerstag auf 18 Uhr, um sich bestmöglich auf die Atmosphäre unter Flutlicht vorzubereiten. Die Einheit am Mittwoch findet zudem hinter verschlossenen Türen statt.

"Jeder weiß, dass diese Spiele einen unglaublichen Reiz haben", sagte Lieberknecht, der die Fans zu friedlichem Verhalten aufrief: "Der Sport steht für uns absolut im Vordergrund und solche Duelle sollten wegen sportlich herausragender Leistungen in Erinnerung bleiben. Jeder normal Denkende wird das am Freitag genauso sehen."

Hannover und Braunschweig treffen nach 37 Jahren erstmals wieder in der Bundesliga aufeinander. Den Hannoveranern droht dabei der Ausfall von Verteidiger Christian Schulz und Stürmer Artur Sobiech. Beide konnten am Dienstag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Schulz, als Ersatz für die gesperrten Salif Sane und Marcelo sowie den verletzten Felipe in der Innenverteidigung fest eingeplant, laboriert an einer Zehenblessur. Sobiech klagte über Probleme an der Achillessehne.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH