offizielle Webseite

Liveticker

DFL

20.03.2014 - 14:03 Uhr


"Die Erfolgsgeschichte weiter schreiben"

Zwei Tage arbeiteten die knapp 50 Teilnehmer der Vollversammlung der Kids-Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga intensiv daran, das Angebot für junge Fans weiter zu optimieren

Thomas Schneider, Leiter Fanangelegenheiten der DFL, eröffnete die Veranstaltung in der Mainzer Coface Arena

Auch der Mainzer Präsident Harald Strutz (r.) lobte die Arbeit der Kids-Clubs

In verschiedenen Workshops wurde intensiv an vielfältigen Themen gearbeitet

Neele Rickers ist als Abteilungsleiterin Prävention und Barrierefreiheit bei der DFL für die Kids-Clubs zuständig

Seit dem 1. Februar verstärkt auch Arne Stratmann (r.) das Team der Abteilung Fanangelegenheiten der DFL

Köln - Knapp 50 Vertreter von 27 Kids-Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga kamen in der Mainzer Coface Arena zu ihrer jährlichen Vollversammlung zusammen. Das Programm der zweitägigen Konferenz hatte die Abteilung Fanangelegenheiten der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH gemeinsam mit dem Nationalen Arbeitskreis der Kids-Clubs (NAK) erarbeitet. Der 1. FSV Mainz 05 präsentierte sich als perfekter Gastgeber und sorgte für erstklassige Rahmenbedingungen.

Bereits 2007 waren die Kids-Clubs zu ihrer Vollversammlung in Mainz zu Gast. Damals war die Teilnehmergruppe noch wesentlich kleiner und tagte im altehrwürdigen Bruchweg-Stadion. Es hat sich viel getan in den letzten sieben Jahren. Sowohl bei Mainz 05 als auch bei den Kids-Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga. "Es ist beeindruckend, wie sich die Rahmenbedingungen in den letzten Jahren geändert haben. Wir wollen die Erfolgsgeschichte der Kids-Clubs auch in Zukunft weiter schreiben und intensiv begleiten", sagte Thomas Schneider, Leiter Fanangelegenheiten der DFL, bei der Begrüßung.

32 Kids-Clubs - über 100.000 Mitglieder

Die Kids-Clubs sind ein wichtiger Bestandteil der präventiven Arbeit, die DFL und Clubs gemeinsam leisten. 32 der 36 Vereine und Kapitalgesellschaften der Bundesliga und 2. Bundesliga bieten in ihren Kids-Clubs jungen Fans bereits ein breites Spektrum an Aktivitäten an. Schon vor einiger Zeit wurde die 100.000-Mitglieder-Marke durchbrochen. Nicht nur die Bundesliga boomt, auch ihre Kids-Clubs erfreuen sich enormer Beliebtheit.

Das ist auch den Clubverantwortlichen nicht verborgen geblieben. "Die Kids-Clubs sind unsere Zukunft", betonte Dag Heydecker, Geschäftsführer des FSV, zu Beginn der Vollversammlung. Auch Harald Strutz machte sich vor Ort ein Bild von der Atmosphäre im Logenbereich der Coface Arena. "Ich freue mich, dass Sie hier sind. Es ist wichtig, dass wir der jungen Generation gesellschaftliche Normen vermitteln. Deswegen ist ihre Arbeit von enorm großer Bedeutung", so der Mainzer Präsident.

In der laufenden Saison hatten sich die Kids-Clubs zum ersten Mal für ein gemeinsames Saisonthema entschieden. 2013/14 stand ganz im Zeichen des Lesens. In Kooperation mit dem Kosmos-Verlag und "Drei ???-Kids"-Autor Boris Pfeiffer fanden bisher neun interaktive Lesungen in ganz Deutschland statt, an denen 20 Kids-Clubs beteiligt waren. Die Erfahrungen der Clubs waren durchweg positiv, so dass der Gedanke einer einheitlichen Leitidee auch 2014/15 fortgeführt wird. In der kommenden Saison wird sich bei den Kids-Clubs vieles um das Thema "Bewegung" drehen. Auftakt  für das zweite Jahresthema wird das Sommercamp 2014 sein, für das die Sporthochschule Köln als Kooperationspartner gewonnen werden konnte.

Bundesliga-Stiftung unterstützt die Kids-Clubs

Ihren wissenschaftlichen Kollegen werden beim Sommercamp 2014 in Köln auch Prof. Dr. Antje Dresen und Pavel Dietz von der Universität Mainz über die Schulter schauen. Dresen und Dietz führen im Auftrag der DFL eine bis 2015 laufende Studie zu den Kids-Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga durch. Ihre wissenschaftliche Expertise wird dazu beitragen, die Angebote der Kids-Clubs weiter zu optimieren. Sowohl das Sommercamp als auch die Studie werden von der Bundesliga-Stiftung unterstützt.

Als Abteilungsleiterin Prävention und Barrierefreiheit ist Neele Rickers bei der DFL für die Kids-Clubs verantwortlich. Bevor sie im September 2013 zur DFL wechselte leitete sie vier Jahre den Kids-Club des SC Paderborn 07. Ihr Fazit fiel nach zwei arbeitsreichen Tagen positiv aus: "Die Mischung aus Vorträgen und Workshops ist uns sehr gut gelungen. Die Teilnehmer hatten auch immer wieder die Möglichkeit, sich auszutauschen. Gerade diese Möglichkeit, von den Erfahrungen der Kollegen zu profitieren, ist von enormer Bedeutung." Schon im August werden sich viele wiedersehen, denn vom 04.-07.August findet in Köln das DFL-Sommercamp 2014 statt.

Florian Reinecke

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH