offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

03.08.2013 - 10:11 Uhr


VfL beim KSC: Kniffliger Pokalstart

"Die Sensation nicht herbeireden". VfL-Coach Dieter Hecking ist sich der Favoritenrolle bewusst.

Beim Erstrundensieg im letzten Jahr gegen den Hamburger SV war der Jubel groß beim KSC

FC-Coach Peter Stöger verzichtet gegen Eintracht Trier auf Experimente

München - Wolfsburg startet in die Saison: Am Samstagabend kommt es in der Spätschicht der ersten Runde des DFB-Pokals mit der Partie des VfL in Karlsruhe zum Vergleich Bundesliga gegen 2. Bundesliga. Für den selbst ernannten Europa-League-Aspiranten alles andere als ein einfaches Los. Außerdem gastiert der 1. FC Köln beim Regionalligisten SV Eintracht Trier. Der VfR Aalen bekommt es mit dem TSV 1860 Rosenheim ebenfalls mit einem Regionalligisten.

Karlsruher SC - VfL Wolfsburg



Wolfsburg (ab 20:15 Uhr im Live-Ticker) möchte seiner Favoritenrolle gerecht werden, weiß jedoch auch um die Schwierigkeit der Aufgabe. VfL-Coach Dieter Hecking vertraut jedoch auf die guten Leistungen aus der Vorbereitung und gibt eine klare Marschroute vor: "Ich denke, es liegt nur an uns und daran, wie wir diese Partie angehen. Man darf nicht versuchen, die Sensation mit aller Kraft herbeizureden. Denn bei aller Wertschätzung und bei allem Respekt gegenüber dem KSC, fahren wir als Bundesligist dorthin mit einem ganz klaren Ziel, eine Runde weiterzukommen."

Dass der KSC das Zeug dazu hat, einen Bundesligisten aus der ersten Runde zu kicken, hat der Hamburger SV im letzten Jahr schmerzlich erfahren müssen. Dementsprechend selbstbewusst stellen sich die Karlsruher der Aufgabe. "Die Mannschaft ist total heiß auf diese Partie und wird sich zerreißen", erklärt Sportdirektor Jens Todt.

Die Wölfe können personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Maximilian Arnold (Magen-Darm-Infekt), Bas Dost (anhaltende Schmerzen nach Bänderdehnung im rechten Fuß), Patrick Helmes (Einsatz bei der U23) und Neuzugang Daniel Caligiuri (Kapseleinriss und Bänderanriss im rechten Sprunggelenk) stehen allesamt definitiv nicht zur Verfügung. Der KSC muss ebenfalls auf einige Akteure verzichten. Manuel Gulde (Muskelprobleme im Oberschenkel), Dennis Kempe (Adduktorenprobleme) und Martin Stoll (Aufbautraining) können nicht spielen.


SV Eintracht Trier - 1. FC Köln



Der FC bekommt es mit dem Regionalligisten SV Eintracht Trier zu tun. Trier ist mit zwei Punkten aus zwei Spielen durchwachsen in die Saison gestartet, wie die Kölner. Dennoch bleibt der Zweitligist der Favorit in dieser Partie, allerdings mit ordentlichem Druck auf den Kesseln. Denn mit einem Erstrundenaus gegen Trier hätten die ambitionierten Kölner den Saisonstart endgültig verpatzt. Daher verzichtet FC-Coach Peter Stöger auf personelle Experimente: "Wir werden in der stärksten Formation antreten, wir betrachten es wie ein normales Meisterschaftsspiel", erklärte der Kölner Coach.


TSV 1860 Rosenheim - VfR Aalen



Fiebern Sie jetzt im Live-Ticker mit!
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH