offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

09.12.2013 - 14:12 Uhr


Ehrlicher Trinks wird belohnt

Sonntag, Hardtwaldstadion, 53. Minute: Florian Trinks (l.) prallt der Ball beim Stand von 1:1 gegen die Hand und von dort ins Tor. Doch der Fürther Offensivmann winkt gleich ab (© Imago)

Wenig später dann trifft der 21-Jährige (2.v.l.) regulär gegen Sandhausen zum 3:1-Endstand für Führt (© Imago)

Fürths Trainer Frank Kramer war später voll des Lobes für Trinks

Sandhausen - Ehrlichkeit währt bekanntlich am längsten, und für Florian Trinks gab's am Sonntag gleich postwendend die Belohnung.

53 Minuten waren gespielt im Hardtwaldstadion, als dem 21-jährigen Offensivmann der SpVgg Greuther Fürth der Ball an die rechte Hand sprang - und von dort ins Sandhäuser Tor. Jubel bei den Fürthern, Frust bei der Heimmannschaft, Trinks aber winkte sofort ab und teilte - ungefragt - Schiedsrichter Jochen Drees sein Missgeschick mit. "So will ich keine Tore schießen, das wäre unfair", sagte er später.

Anerkennung von allen Seiten erhielt Trinks nach der Partie für seine Ehrenhandlung, selbst sein Trainer war voll des Lobes. "Er ist eben eine aufrichtige Haut und ein intelligenter Bursche", sagte Frank Kramer den "Nürnberger Nachrichten". Auch auf dem Feld folgte rasch der Lohn für den früheren Bremer: vier Minuten nach seinem Handspiel schoss Zoltan Stieber Fürth zur Führung, eine Viertelstunde vor Schluss traf Trinks dann selbst. Seine zweite große Tat an diesem Nachmittag.

Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH