offizielle Webseite

Bundesliga

09.04.2014 - 18:01 Uhr


Joselu entscheidet Kopf-an-Kopf-Rennen

Joselu erzielte am Wochenende sein achtes Saisontor für Eintracht Frankfurt

Alexandru Maxim war mit einem Tor und einer Vorbereitung der Wegbereiter des VfB-Siegs gegen Freiburg

Marco Reus hatte mit einem Tor und einer Vorlage ebenfalls großen Anteil am BVB-Erfolg gegen Wolfsburg

München - Am Wochenende zeigte die Lebensversicherung von Eintracht Frankfurt mal wieder seinen ganzen Wert für die Hessen. Mit seinem achten Saisontor brachte Joselu die Eintracht im Rhein-Main-Derby gegen den 1. FSV Mainz 05 auf die Siegerstraße. Bei der Wahl zum "Spieler des 29. Spieltags" lieferte sich der Spanier ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Stuttgarts Alexandru Maxim, setzte sich aber am Ende knapp durch.

"Er ist für uns ein ganz wichtiger Spieler geworden", sagt Trainer Armin Veh über seinen Top-Stürmer. Und auch die bundesliga.de-User wissen seine Leistungen zu schätzen: 31,09 Prozent stimmten für den gebürtigen Stuttgarter.

VfB-Matchwinner Maxim wird Zweiter

In der schwäbischen Metropole sorgte am Samstag Alexandru Maxim für Furore. Nach seiner Einwechslung erzielte er im Derby gegen den SC Freiburg zunächst die wichtige 1:0-Führung und bereitete in der Nachspielzeit Martin Harniks Treffer vor. Auf der Zielgeraden der Abstimmung musste sich der Rumäne jedoch mit 30,68 Prozent Joselu knapp geschlagen geben.

Platz 3 ging mit 19,35 Prozent an Dortmunds Matchwinner beim 2:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg. Marco Reus führte mit einem Tor und einer Vorlage den BVB zu dem wichtigen Erfolg gegen die Wölfe.

Sascha Mölders, der mit seinem Tor dem FC Bayern die erste Saisonniederlage zufügte, landete mit 7,16 Prozent auf Rang 4. Fünfter wurde HSV-Siegtorschütze Heiko Westermann (6,06 Prozent) vor Braunschweigs Ermin Bicakcic (5,65 Prozent).

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH