offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

02.07.2013 - 21:35 Uhr


Seeler-Enkel Öztunali trifft bei Leverkusens erstem Testspielsieg

Essen - Bayer Leverkusen gewann das erstes Testspiel bei Schwarz-Weiß Essen mit 4:1 (2:1). Simon Rolfes, Gonzalo Castro, Levin Öztunali und Paterson Chato trafen.
"Das hat mir ganz gut gefallen, wie die jungen Spieler hier agiert haben. Es war nicht so einfach für sie, wir hatten ja schon am Morgen eine Trainingseinheit. Aber die Jungs haben das gut gemacht", sagte Teamchef Sami Hyypiä.

Bayer 04 fuhr mit jenen 19 Spielern nach Essen, die auch das Trainingsprogramm in der ersten Woche absolviert haben. Vom Kreis der etablierten Feldspieler waren lediglich Kapitän Simon Rolfes, Ömer Toprak, Gonzalo Castro, Jens Hegeler und Torjäger Stefan Kießling dabei. Im Tor spielte zunächst David Yelldell, nach der Pause kam Niklas Lomb. Bei Neuzugang Andrés Palop wollte Teamchef Sami Hyypiä wegen dessen leichter Wadenprobleme kein Risiko eingehen. Den Rest der Truppe bildeten Spieler der U23 und U19.

Bayer-Keeper Lomb hält Foulelfmeter



Den ersten Treffer der Werkself in der neuen Saison setzte standesgemäß der Kapitän: Simon Rolfes verwandelte einen Handelfmeter flach ins Eck zur Führung (35.). Gonzalo Castro erhöhte drei Minuten später mit einem Schuss an den Innenpfosten auf 2:0, doch die tapfer kämpfenden Schwarz-Weißen schafften noch vor der Pause den vielbejubelten Anschluss durch Lüttgen (40.), der Yelldell keine Abwehrchance ließ.

Mit den zahlreichen Wechseln nach der Pause - auch die Essener mischten munter durch beim Personal - ging einiges an Fluss verloren. Nach gut einer Stunde nahm die Partie aber noch mal kurzzeitig an Fahrt auf. Lattentreffer für den Oberligisten (64.), das 3:1 für Bayer 04 durch den Enkel von Uwe Seeler, Levin Öztunali (65.), der den herausgeeilten Essener Keeper vor dem Strafraum umspielte und cool abschloss, und schließlich ein verschossener Elfmeter der Gastgeber (66.).

Niklas Lomb verwirkte den Strafstoß und parierte ihn dann überragend - mal wieder machte der tüchtige Bayer 04-Schlussmann damit seinem Ruf als Elfmeterkiller alle Ehre. A-Junior Paterson Chato setzte sechs Minuten vor dem Ende mit dem 4:1 den Schlusspunkt, Luca Dürholtz und Öztunali hatten die Vorarbeit geleistet.

Bayer 04: Yelldell - Mandt, Perrey, Toprak, Paqarada - Zenga, Rolfes - Castro, Hegeler, Hartwig - Kießling

Nach der Pause kamen ins Spiel: Lomb, Öztunali, Wagener, Chato, Dürholtz, Cacutalua, Hombach, Engelman






Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH