offizielle Webseite

Bundesliga

16.04.2014 - 16:30 Uhr


Saison-Aus für Malanda

Junior Malanda verletzte sich bei der Pokal-Niederlage in Dortmund

Wolfsburg - Für Mittelfeldspieler Junior Malanda vom Bundesligisten VfL Wolfsburg ist die Saison nach seiner Verletzung im DFB-Pokal-Halbfinale bei Borussia Dortmund (0:2) am Dienstagabend beendet.

Der 19-jährige Belgier hat bei einer unglücklichen Aktion in der 81. Minute einen Kapsel- und Innenbandanriss sowie eine Quetschung des Innenmeniskus erlitten und muss sechs bis acht Wochen pausieren.

"Glück im Unglück"

"Er hat Glück im Unglück gehabt. Immerhin ist es nicht der befürchtete Kreuzbandriss", sagte Trainer Dieter Hecking nach der Untersuchung am Mittwochmorgen: "Es ist schade für ihn, aber wenigstens kann er in der Vorbereitung auf die neue Saison wieder voll angreifen."

Die Wolfsburger hatten das Talent vor der laufenden Saison bis 2018 verpflichtet, Malanda dann aber bis zur Winterpause an seinen Verein SV Zulte Waregem ausgeliehen. Malanda überzeugte bisher im VfL-Trikot und war zuletzt Stammspieler. Auch in Dortmund gehörte er zu den besten Akteuren der Niedersachsen. "Er war einer der Aktivposten. Er ist ein junger Spieler, der gezeigt hat, dass er bereit ist, Verantwortung zu übernehmen", sagte Hecking.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH