offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

27.07.2013 - 19:42 Uhr


Raul trifft doppelt bei Abschiedsspiel

Der letzte Aufritt für Schalke: "Senor" Raul sagt "Adios"

Raul Gonzalez Blanco erzielte in 66 Spielen für Königsblau 28 Tore. Der "Senor" wird gebührend in der Veltins-Arena verabschiedet

Der beste Mann der ersten Halbzeit ist Jefferson Farfan. Der Peruaner trifft doppelt, genauso wie...

...Neuzugang Adam Szalai (l., mit Teemu Pukki). 4:0 steht es schon zur Pause, 9:0 endet das Match. Zur Halbzeit wechselt Raul das Trikot und spielt nochmal für S04

Nummer 7 für Nummer 7: Max Meier (M.) ersetzt Weltstar Raul kurz vor Schluss

Nach dem Spiel will jeder noch einmal ganz nah bei Raul sein. Selbst die Schalker Spieler machen Erinnerungsfotos mit ihm

Gelsenkirchen - Stümerstar Raul hat mit einem umjubelten Kurz-Comeback bei Bundesligist Schalke 04 endgültig Abschied von den Königsblauen gefeiert. Beim 9:0 (4: 0)-Schützenfest der Gelsenkirchener im Abschiedsspiel für ihren früheren Torjäger gegen Rauls aktuellen Klub Al-Sadd aus Katar trug der spanische Weltstar für eine Halbzeit das Trikot der Königsblauen. In der ausverkauften Schalker Arena reihte sich Raul mit zwei Treffern sogar in die Torschützenliste ein. Zuvor war ihm ein emotionaler Empfang bereitet worden.
Vor der Begegnung betrat Raul, der für Schalke in 66 Spielen 28 Tore erzielt hatte, unter tosendem Beifall den Rasen. "Rauuuuuuul"-Sprechchöre hallten durch das Stadion. Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies überreichte dem 36-Jährigen zudem die Aufnahmeurkunde für die sogenannte Ehrenkabine, die Ruhmeshalle des Clubs. "Es ist eine Ehre, Schalke ist mein zu Hause. Vielen Dank", sagte Raul sichtlich gerührt.

Auch Metzelder sagt Goodbye



Sein Team Al-Sadd, amtierender Meister des Emirats, hatte den Schalkern auch mit dem Rekordtorschützen der Champions League im Team nichts entgegenzusetzen. Jefferson Farfan (3./Foulelfmeter und 31.) sowie Adam Szalai (8. und 26.) sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse.

Nach dem Seitenwechsel streifte sich Raul das Trikot der Knappen über und konnte neben seinen eigenen Toren (65. und 70., Foulelfmeter) auch die Treffer durch Klaas-Jan Huntelaar (56. und 60. ) und Youngster Leon Goretzka (59.) bejubeln. Besonders schön war Rauls erster Treffer, den Nationalspieler Julian Draxler weltklassreif vorbereitete. Auch Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder kam am Ende zu einem Kurzeinsatz. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff wurde Publikumsliebling Raul unter erneutem Jubel verabschiedet und gegen seinen Nachfolger Max Meyer - der Youngster übernimmt die Trikotnummer 7 - ausgewechselt.

Das unter dem Motto "Gracias Raul!" organisierte Spiel war Höhepunkt der Schalker Feierlichkeiten zur Saisoneröffnung. Rund 100.000 Fans besuchten das Vereinsgelände, auf dem sich am traditionellen Schalke-Tag die Profis rund um die Neuzugänge Felipe Santana, Goretzka, Szalai und Christian Clemens nach ihrer Rückkehr aus dem Trainingslager in Klagenfurt ihren zahlreichen Anhängern präsentierten.


Schalke: Fährmann - Höger (46. Uchida), Matip (46. Ayhan), Santana (46. Höwedes), Fuchs (46. Hoogland) - Jones (46. Goretzka), Neustädter (46. Barnetta) - Farfan (46. Bastos), Pukki (46. Raul/86. Meyer), Clemens (46. Draxler) - Szalai (46. Huntelaar/68. Metzelder)
Al-Sadd: Naim (62. Schipmann) - Almahdi, Schorch, Nabil (71. Kamal), Al Hamad - Belhahj, Khidir (62. Meier), Asad (62. Sanjahj), Leandro (68. Oliveira) - Niang (13. Mohammed), Raul (46. Kamal)
Tore: 1:0/4:0 Farfan (3.,FE/31.), 2:0/3:0 Szalai (8./25.), 5:0/7:0 Huntelaar (56./59.), 6:0 Goretzka (58.), 8:0/9:0 Raul (65./70.,FE)
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH