offizielle Webseite

Bundesliga

03.07.2013 - 20:40 Uhr


Nürnberg besiegt Lichtenfels zweistellig

Lichtenfels - Der 1. FC Nürnberg hat auch sein zweites Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison klar gewonnen. Nach dem 9:0-Erfolg im Trainingslager gegen den SV Raika Längenfeld gewann der "Club" am Mittwoch beim 1. FC Lichtenfels vor 2.700 Zuschauern mit 12:0 (5:0). Erfolgreichster Torschütze für das Team der Trainer Michael Wiesinger und Armin Reutershahn war Neuzugang Daniel Ginczek mit drei Treffern.
Der "Club" trat beim Bezirksligisten ohne die erst am Dienstag ins Training eingestiegenen Per Nilsson, Robert Mak und Tomas Pekhart an. Ebenso fehlten Neuzugang Emanuel Pogatetz sowie Mike Frantz und Muhammed Ildiz.

Acht Wechsel beim "Club"



Den Torreigen für den "Club" eröffnete in Lichtenfels Abwehrspieler Berkay Dabanli, der in der 13. Minute nach einer Ecke einköpfte. Alexander Esswein erhöhte wenig später nach sehenswertem Spielzug auf 2:0 (21.), ehe Hanno Balitsch (32.) und Neuzugang Daniel Ginczek (35., 39.) das Ergebnis zur Pause auf 5:0 schraubten. Zur Pause wechselte das Nürnberger Trainer-Duo achtmal. Auf die Treffsicherheit des "Club" wirkte sich dies allerdings nicht negativ aus.

Mariusz Stepinski (50.) und Ginczek (59.) erzielten die ersten Treffer in Durchgang zwei. Adam Hlousek (65.), Sebastian Gärtner (78.), Niklas Stark (79.) und ein Lichtenfelser ins eigene Tor (81.) erhöhten, ehe Nick Weber per Kopf das Dutzend voll machte (83.). Dabei blieb es am Ende, so dass der bis dato höchste Testspielsieg dieser Vorbereitung perfekt war.

Sonntag in Seligenporten



In den kommenden Tagen stehen für den "Club" jeweils zwei Trainingseinheiten auf dem Programm, ehe am Sonntag beim SV Seligenporten Testspiel Nummer drei auf dem Programm steht. Anpfiff beim Regionalligisten ist um 16 Uhr.


FCN: Rakovsky (46. Uphoff) - Chandler, Stark, Dabanli (46. Korczowski), Plattenhardt (46. Pinola) - Balitsch (46. Gärtner), Feulner (46. Kanazaki) - Mendler (46. Weber), Gebhart (46. Stepinski), Esswein (46. Hlousek) - Ginczek

Tore: 0:1 Dabanli (13.), 0:2 Esswein (21.), 0:3 Balitsch (32.), 0:4, 0:5, 0:7 Ginczek (34., 39., 59.), 0:6 Stepinski (50.), 0:8 Hlousek (65.), 0:9 Gärtner (78.), 0:10 Stark (79.), 0:11 Eigentor (81.), 0:12 Weber (83.)

Zuschauer: 2.700
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH