offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

13.03.2014 - 22:03 Uhr


Moravek: "Wir stehen zurecht auf Platz 6"

Jan Moravek und der FC Augsburg befinden sich im Höhenflug. Der Klassenerhalt ist längst geschafft, nun wollen Moravek und Co...(© Imago)

..."zeigen, dass wir zurecht auf Platz 6 stehen". Der Mittelfeldspieler (M.) stand beim 2:1-Auswärtserfolg über Gladbach nach längerer Zeit wieder in der Startelf (© Imago)

Moravek (M.) plagte sich in der aktuellen Spielzeit mehrmals mit Verletzungen herum, das ist nun Vergangenheit: "Ich fühle mich fit und möchte wieder angreifen" (© Imago)

Der 24-Jährige (l., gegen Julian Draxler) trifft am Freitagabend auf seinen Ex-Club Schalke 04. Bei den Königsblauen begann er seine Bundesliga-Karriere

Augsburg - Der FC Augsburg mischt die Liga auf. Der angepeilte Klassenerhalt ist längst erreicht. Mittlerweile steht der FCA sogar  auf einem Europa-League-Platz. Doch in der Fuggerstadt bleibt man gelassen. Zurücklehnen wird man sich aber nicht. Zuhause gegen Schalke 04 (ab 20 Uhr im Live-Ticker) möchten die Schwaben zeigen, dass sie auch mit den Top-Clubs der Liga mithalten können.

Mittelfeldspieler Jan Moravek kennt die Königsblauen genau, denn er begann seine Bundesliga-Karriere auf Schalke. Im Interview spricht der Tscheche mit bundesliga.de über den kommenden Gegner, seine persönlichen Ziele für die verbleibenden Partien und erklärt, warum die Königsklasse beim FCA keine Rolle spielt.

bundesliga.de: Herr Moravek, 38 Punkte und Platz 6 - so gut stand der FC Augsburg noch nie da. Was ist Ihrem Team in dieser Saison noch zuzutrauen?

Jan Moravek: Wir schauen weiterhin von Spiel zu Spiel und wollen natürlich noch weiter punkten. Jetzt haben wir fünf schwere Spiele gegen Top-Clubs vor der Brust, da wollen wir zeigen, dass wir zurecht auf Platz 6 stehen.

bundesliga.de: Aktuell rangieren Sie auf einem der internationalen Ränge. Der Klassenerhalt ist längst vollbracht. Wurde schon ein neues Ziel formuliert, zum Beispiel die Europa League?

Moravek: Wir haben kein neues Ziel vorgegeben. Die Mannschaft hat derzeit einfach Spaß am Fußballspielen und das wollen wir auch beibehalten. Und dann schauen wir einfach, wo wir am Ende in der Tabelle landen.

bundesliga.de: Im letzten Jahr kämpften Sie und Ihre Teamkollegen noch gegen den Abstieg. Wie erklären Sie sich die aktuelle Entwicklung?

Moravek: Nach der Vorrunde in der vergangenen Saison haben wir uns nach nur neun Punkten zusammengesetzt und die Situation analysiert. Dann haben wir eine super Rückrunde hingelegt und uns den Klassenerhalt hart erarbeitet. Mit diesem Selbstvertrauen sind wir in die aktuelle Saison gestartet und konnten unsere Leistungen schnell bestätigen. Ich glaube aber, dass wir mit unserer Entwicklung noch nicht am Ende angekommen sind.

bundesliga.de: Ihr Teamkollege Andre Hahn steht sinnbildlich für den Augsburger Höhenflug. Er ist nun sogar Nationalspieler. Wie hat die Mannschaft seine Nominierung aufgenommen?

Moravek: Andre hat sich die Nominierung absolut verdient, da er bisher eine Riesensaison spielt. Die ganze Mannschaft hat sich mit ihm gefreut und ihm gratuliert. Natürlich hätten wir ihm auch einen Einsatz gewünscht, aber er ist noch jung und wird seine Chance auf jeden Fall noch bekommen - da bin ich mir sicher.

bundesliga.de: Am Freitag kommt es zum Auftakt des 25. Spieltags zum Topspiel gegen den Tabellen-Vierten, Schalke 04. Wie lautet die Marschroute gegen die Königsblauen?

Moravek: Wir spielen zuhause und wissen natürlich, dass wir vor unserem fantastischen Publikum enorm stark sind. Bisher konnten wir noch nie gegen ein Top-Team der Liga gewinnen, nun wollen wir uns mit Schalke messen und zeigen, was wir draufhaben.

bundesliga.de: Sie treffen auf einige Ex-Kollegen wie Benedikt Höwedes oder Joel Matip. Welche Erinnerungen haben Sie noch an S04?

Moravek: Schalke hat mich in die Bundesliga geholt und ich habe dort auch mein erstes Bundesliga-Tor geschossen. Die Zeit war zwar nicht immer einfach für mich, da es meine erste Station im Ausland war, aber ich habe viel lernen können.

bundesliga.de: Gibt es Kontakt zu dem ein oder anderen Spieler aus dieser Zeit?

Moravek: Nein, ich habe eigentlich keinen regelmäßigen Kontakt mehr zu anderen Spielern. Ich freue mich aber immer, alte Weggefährten wieder zu treffen.

bundesliga.de: Augsburg hat gegen die Gelsenkirchener noch nie eine Partie gewinnen können. Hat sich die Favoritenrolle im Vergleich zum letzten Jahr trotzdem ein wenig verändert?

Moravek: Wir haben in den vergangenen Wochen öfters gehört, dass wir noch kein Spiel gegen bestimmte Mannschaften gewinnen konnten. Gegen Schalke wollen wir diese Statistik natürlich gerne verbessern.

bundesliga.de: Bei einem Sieg gegen Schalke rückt sogar die Champions League in den Fokus. Ist das ein Thema in der Mannschaft? Immerhin haben Spieler wie Halil Altintop (13 Spiele in der CL), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (vier Spiele) oder Alexander Manninger (elf Spiele) schon Erfahrung in der Königsklasse gesammelt.

Moravek: Das ist überhaupt kein Thema. Wir bleiben auf dem Boden und schauen weiterhin von Spiel zu Spiel.

bundesliga.de: Über Schalke 04 und Kaiserslautern fanden Sie den Weg in die Fuggerstadt. Wie bewerten Sie ihre bisherige Zeit beim FCA?

Moravek: Derzeit bin ich eigentlich sehr zufrieden. Ich bin froh in der Bundesliga spielen zu dürfen, auch wenn mich einige Verletzungen in letzter Zeit etwas aus dem Rhythmus gebracht haben. Jetzt fühle ich mich aber fit und möchte wieder angreifen.

bundesliga.de: Sie sprechen Ihre Verletzungspausen an, kamen beim 2:1-Auswärtssieg gegen Mönchengladbach in der letzten Woche erstmals seit dem 10. Spieltag wieder über 90 Minuten zum Einsatz. Was nehmen Sie sich persönlich für den Rest der Saison noch vor?

Moravek: Zuerst möchte ich die Saison ohne weitere Verletzungen überstehen. Und dann ist es natürlich mein Ziel, weitere Einsatzzeiten zu bekommen, um mich wieder für die erste Elf anzubieten. 

Die Fragen stellte Yannik Schmidt

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH