offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

09.04.2014 - 15:38 Uhr


Mögliche Entscheidungen am 30. Spieltag

Am Wochenende könnte sich Dortmund über die erneute CL-Quali freuen, ist aber von den Ergebnissen der Konkurrenz abhängig

Ob das reicht? Jens Keller und der FC Schalke können Freitagabend vorlegen - sind aber auf jeden Fall abhängig vom Mainzer Ergebnis gegen Bremen

Sebastian Rudy (l.) und 1899 Hoffenheim könnten am 30. Spieltag ebenso den Ligaverbleib sichern wie Hertha BSC um Hajime Hosogai (2.v.r.)

München - Dass die Meisterschaft bereits entschieden ist, steht nicht erst seit gestern fest. Der FC Bayern ist in dieser Saison einfach zu überlegen (Meisterseite 2014). Doch hinter dem Klassenprimus geht es hoch her. Champions League, Europapokal und auch der Abstiegskampf sind noch lange nicht entschieden, was im Umkehrschluss bedeutet: Alle übrigen 17 Clubs befinden sich auf der Zielgeraden der 51. Bundesligasaison (Restprogramm im Überblick) und liefern sich spannende Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Konkurrenz.

Pünktlich zum 30. Spieltag hat bundesliga.de alle Szenarien durchgerechnet und erklärt, wie und wo welche Entscheidung fallen kann.

Champions-League-Teilnahme ist greifbar nahe

Nachdem Borussia Dortmund am Dienstagabend gegen Real Madrid aus der Champions League knapp ausgeschieden ist (Spielbericht), will der BVB möglichst bald die erneute CL-Qualifikation schaffen. Für Planungssicherheit könnte die Mannschaft von Jürgen Klopp bereits am Samstag sorgen - allerdings ist der erneute Einzug in die Königsklasse mit einigen "Wenns" verbunden.

Erste Voraussetzung für das Sicherstellen von Rang 3 ist ein Sieg der Dortmunder beim FC Bayern München. Gleichzeitig muss Gladbach aber zuhause gegen Stuttgart verlieren und Wolfsburg darf gegen Nürnberg maximal einen Punkt holen. Und selbst dann muss der BVB noch zittern, denn auch Bayer Leverkusen darf am Sonntag gegen Hertha nicht punkten (Tabellenrechner). Tritt auch nur eines dieser Szenarien nicht ein, verschiebt sich Dortmunds wiederholte Qualifikation für die Königsklasse um mindestens eine Woche. 

Ebenfalls noch etwas abenteuerlich muten die Szenarien an, die Dortmund die Teilnahme an der CL-Quali, also 4. Platz sichern würden. Auch hierfür ist ein Sieg des BVB in München Pflicht. Verlieren aus dem Trio Gladbach, Leverkusen und Wolfsburg zwei Teams, hat Dortmund Platz 4 sicher. Gleiches gilt für den Fall, dass Mönchengladbach oder Bayer 04 verliert und Wolfsburg maximal einen Punkt holt.

BVB und S04 blicken nach Mainz

Die Teilnahme am Europapokal können an diesem Spieltag nur Dortmund und Schalke klar machen. Wenn die Klopp-Elf gewinnt, spielt der BVB in der kommenden Saison definitiv international. Doch auch bei einem Unentschieden oder einer Niederlage wären die Schwarz-Gelben qualifiziert, sofern Mainz nicht gegen Bremen gewinnt (Sa., ab 15 Uhr im Live-Ticker).

Selbiges Rechenexempel gilt für Schalke. Die Knappen sind aber, im Gegensatz zum Revier-Rivalen, auf jeden Fall abhängig von den Nullfünfern - auch bei einem eigenen Sieg.

Definitive Sicherheit für Hertha und Hoffenheim?

Aus dem Abstiegskampf können sich am 30. Spieltag nur zwei Mannschaften sicher verabschieden, die eigentlich gar nichts damit zu tun haben. Sollten Hoffenheim (gegen Augsburg) und Hertha BSC (in Leverkusen) ihre Spiele gewinnen, kämen beide Clubs auf 40 Punkte. Die würden aber nur dann zum Klassenerhalt reichen, wenn sowohl Stuttgart als auch Freiburg nicht gewinnen und das Spiel Hannover 96 gegen den Hamburger SV nicht unentschieden ausgeht.

Alle anderen Clubs im Tabellenkeller müssen auf jeden Fall weiter zittern - und sorgen so dafür, dass die Bundesliga weiterhin spannend bleibt.

Jetzt im Tabellenrechner alle Spieltage bis zum Saisonende durchtippen! 

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH