offizielle Webseite

Bundesliga

16.01.2014 - 16:01 Uhr


Wahlsieg für "nahezu kompletten" Reus

Schnell unterwegs: Dortmunds Marco Reus (l.) ist für die User von bundesliga.de der "Außenstürmer der Hinrunde"

Franck Ribery kann es auch mit dem Kopf. Platz 2 geht an Europas Fußballer des Jahres

Auch sein Teamkollege Arjen Robben spielte eine überragende Hinrunde und steht mit den Bayern an der Tabellenspitze. Gemeinsam mit...

Sidney Sam teilt er sich den Platz auf dem Podest

Andre Hahn (M.) vom FC Augsburg wählten die User auf den 4. Platz

München - So stürmisch wie seine Frisur ist auch seine Art Fußball zu spielen. Auf der linken Seite jagt Marco Reus die Linie hoch und runter. Der Flügelflitzer des BVB ist eines der Schlüsselelemente im schnellen Umschaltspiel der Dortmunder. Für die User von bundesliga.de war er sogar der beste Flügelspieler der Hinrunde (Reus im Video-Interview im Trainingslager).

Auch in der UEFA-Elf des Jahres ist Reus vertreten. Als erster Dortmunder überhaupt schaffte er den Sprung in die europäische Auswahl. Bei der Wahl zum "Außenstürmer der Hinrunde" belegte der Borusse mit 42 Prozent der Stimmen den 1. Platz.

Außer Kopfball "alles drauf"

"Marco ist im Offensivbereich ein nahezu kompletter Spieler. Er wird zwar nicht viele Kopfballtore erzielen, das weiß jeder. Aber ansonsten hat er alles drauf", lobt Sportdirektor Michael Zorc gegenüber der "Welt". Nicht nur auf dem Flügel wirbelt der 24-Jährige die Abwehrreihen durcheinander, häufig zieht es Reus auch ins Zentrum. Den entscheidenden Pass zu spielen, liegt Reus genauso wie selbst den Abschluss zu suchen.

Für die Schwarz-Gelben ist Reus aufgrund seiner wichtigen Tore eine Lebensversicherung. Schon 18 Mal erzielte der Nationalspieler das 1:0 in einem Pflichtspiel der Borussia. Auch wenn es mal nicht läuft, ist Reus derjenige, der mit einer guten Aktion das Spiel entscheiden kann.

Europas Fußballer des Jahres folgt

Enorm wichtig für das Spiel seiner Mannschaft ist auch Franck Ribery. Fehlt der dribbelstarke Franzose, dann fällt es selbst beim Star-Ensemble der Bayern auf. 2013 war das Jahr des Mittelfeldspielers. Neben zahlreichen Titeln mit dem FCB wurde er auch als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet, steht wie Reus in der UEFA-Elf des Jahres und auch in der FIFA-Weltauswahl.

Zum Titel als Weltfußballer hat es für Ribery aber nicht gereicht und auch im Ranking des besten "Außenspieler der Hinrunde" landet der Münchner mit 30 Porzent "nur" auf Platz 2.

Robben haarscharf vor Sam

Mit deutlichem Abstand folgen Riberys Teamkollege Arjen Robben (9 Prozent) und Sidney Sam (8 Prozent). Auch die bisherige Saison der beiden Flügelspieler verlief sehr ähnlich. Robben startete fulminant in die Saison, wurde durch eine Verletzung im Pokalspiel gegen Augsburg aber ausgebremst. Auch Sam hatte großen Anteil am Leverkusener Erfolg, verletzte sich aber ebenfalls am Ende der Hinrunde. 

Andre Hahn vom FC Augsburg erhielt fünf Prozent der Stimmen. Sechs Prozent der User hatten einen anderen Spieler als die zur Auswahl stehenden vorne gesehen.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH