offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

06.01.2014 - 15:48 Uhr


Ter Stegen kündigt Abschied an

Marc-Andre ter Stegen steht noch bis 2015 bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag

Mit den Gladbachern steht der Torhüter aktuell auf Rang 3 in der Tabelle

Mönchengladbach - Marc-Andre ter Stegen hat Borussia Mönchengladbachs Angebot, seinen bis 2015 laufenden Vertrag zu verlängern, nicht angenommen. Das teilte der Torhüter heute Sportdirektor Max Eberl mit.

"Ich habe lange darüber nachgedacht und Max Eberl und dem Verein heute mitgeteilt, dass ich meinen Vertrag zum jetzigen Zeitpunkt nicht verlängern möchte“, sagte der 21-Jährige nach dem ersten Training der Rückrundenvorbereitung vor zahlreichen Medienvertretern.

"Harte Entscheidung" für ter Stegen

"Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, versicherte der junge Schlussmann. "Ich glaube, jeder weiß, dass ich Borusse durch und durch bin, deswegen war es auch eine harte Entscheidung für mich. Aber ich habe sie nun einmal so getroffen und hoffe, dass die Fans das auch verstehen und akzeptieren werden. Ich habe dem Verein unglaublich viel zu verdanken und möchte weiter Gas geben für meinen Club. Wir wollen jetzt zusammen als Mannschaft eine gute Rückrunde spielen.“

Sportdirektor Max Eberl ist der Überzeugung, dass der Torhüter dazu beitragen wird, dass dem Team das auch gelingen kann. "Marc ist ein Top-Junge, der überragende Fähigkeiten hat. Er wird im kommenden halben Jahr noch für Borussia spielen und mit seiner Leistung dazu beitragen, dass wir erfolgreich sein können.“

Favre: "Wir müssen das akzeptieren"

Eberl bestätigte, dass es sich ter Stegen mit seiner Entscheidung nicht leicht gemacht habe. "Dass es so lange gedauert hat, zeigt, dass er sich auch sehr intensiv mit unserem Vertragsangebot beschäftigt hat.“

Für Trainer Lucien Favre war die Nachricht, dass der Torhüter seinen Vertrag nicht verlängern wird, nach eigener Aussage keine große Überraschung mehr: "Wir müssen das akzeptieren. Es bringt nichts mehr, darüber zu sprechen.“

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH