offizielle Webseite

Bundesliga

01.03.2014 - 21:41 Uhr


Obraniak: "Wir sind wieder auf Kurs"

Ludovic Obraniak (r., gegen Tolgay Arslan) schlug gegen den HSV die meisten Flanken aller Bremer (© imago)

Dank des zweiten Saisontors von Zlatko Junuzovic gewann Werder die 100. Auflage des Nordderbys

Für die Bremer war es der erste Sieg in der Rückrunde

Bremen - Ludovic Obraniak war der Last-Minute-Transfer von Werder Bremen in der Winterpause. Aber schon nach vier Wochen an der Weser hat der polnische Nationalspieler seinen Platz in der Werder-Stammelf sicher. Auch beim 1:0 im Nordderby gegen den Hamburger SV bewies Obraniak, wie wertvoll er schon jetzt für die Bremer ist - er hatte die meisten Ballkontakte bei den Grün-Weißen.

"Ich möchte nicht über meine persönliche Leistung sprechen. Mich interessiert nur der Erfolg der Mannschaft. Wir sind jetzt seit drei Spielen ungeschlagen und haben die letzten beiden Partien kein Gegentor kassiert. Fünf Punkte sind eine gute Ausbeute und damit sind wir wieder auf Kurs", erklärte Obraniak im exklusiven Interview mit bundesliga.de.

Der Mittelfeld-Allrounder sprach auch über den wichtigen Dreier gegen den HSV, die schwache Anfangsphase im Jahr 2014 und die Qualität der Mannschaft im Kampf gegen den Abstieg. 

bundesliga.de: Ludovic Obraniak, ein Sieg tut immer gut. Aber der Dreier gegen den HSV war extrem wichtig, oder?

Ludovic Obraniak: Dieser Dreier war sogar sehr, sehr wichtig. Da reicht ja ein Blick auf die Tabelle. Wir haben jetzt einen Vorsprung von sechs Zählern auf den Relegationsplatz 16. Aber wir haben nicht nur drei Punkte sondern auch das Derby gewonnen. Und das war vor allem für unsere Fans von großer Bedeutung. Wir hatten zuletzt eine schwierige Phase, aber wir haben zusammengehalten. Wir haben Qualität gezeigt und darauf können wir für die Zukunft aufbauen.

bundesliga.de: Hat Werder den Sieg gegen den HSV denn verdient?

Obraniak: Im Fußball gewinnt ja leider nicht immer das Team, das es verdient hätte. Sondern der, der mehr Tore schießt oder am Ende mehr Punkte auf der Habenseite hat. Der HSV hatte vor allem in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile. Aber danach waren wir dem 2:0 näher und hätten die Partie entscheiden können. Es war zwar ein ausgeglichenes Spiel, aber aufgrund der Chancen haben wir den Sieg dann doch verdient.

bundesliga.de: Warum hat es in diesem Jahr bis zum Derby noch nicht zu einem Dreier gereicht?

Obraniak: Das ist für mich ganz schwierig zu analysieren, denn ich bin ja erst seit wenigen Wochen in Bremen. Aber ich habe schnell erkannt, dass das Team ungemein viel Lust und Qualität hat und den unbedingten Willen, aus dieser Situation herauszukommen. Das hat man gegen den HSV deutlich gesehen. Die ersten drei Punkte sind da.

bundesliga.de: Was hat Ihnen Trainer Robin Dutt vor dem Derby mit auf den Weg gegeben?

Obraniak: Er hat uns darauf eingeschworen, dass wir das Derby unbedingt gewinnen müssen und dass wir damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen können. Wir haben unseren Job erledigt und damit zum Glück auch unseren Fans eine große Freude gemacht.

bundesliga.de: Sind Sie mit Ihrer Leistung in den ersten Wochen in Bremen zufrieden?

Obraniak: Ich möchte nicht über meine persönliche Leistung sprechen. Mich interessiert nur der Erfolg der Mannschaft. Wir sind jetzt seit drei Spielen ungeschlagen und haben die letzten beiden Partien kein Gegentor kassiert. Fünf Punkte sind eine gute Ausbeute und damit sind wir wieder auf Kurs. Ich hoffe, dass wir das am nächsten Spieltag in Nürnberg weiter beweisen können.

Aus Bremen berichtet Michael Reis

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH