offizielle Webseite

Bundesliga

15.10.2013 - 18:59 Uhr


Huntelaar erneut verletzt - nächste OP?

Klaas-Jan Huntelaar verletzte sich zum ersten Mal in dieser Saison bei der 0:4-Pleite in Wolfsburg

Klaas-Jan Huntelaar verletzte sich zum ersten Mal in dieser Saison bei der 0:4-Pleite in Wolfsburg

Gelsenkirchen - Torjäger Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 hat sich am Montag bei einem Trainingsunfall erneut an seinem lädierten rechten Knie verletzt. Die Kernspin-Untersuchung am Dienstag ergab eine Verschlechterung seiner Innenbandblessur, teilte der Club mit. Der holländische Nationalspieler wird damit für den Rest der Hinrunde ausfallen.
Ob der "Hunter" erneut operiert werden muss, soll noch entschieden werden. Der Stürmer hatte sein erstes Mannschaftstraining seit knapp zwei Monaten absolviert. Da Jefferson Farfan an einem Muskelfaserriss an den Adduktoren laboriert und auch der neue Starspieler Kevin-Prince Boateng über ein gereiztes Knie klagt, hat S04 vor allem Probleme im Offensivbereich. Am Dienstag trainierte Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah (35), der normalerweise in der Schalker Reserve kickt, mit den Profis.

Der zuletzt für ein Champions-League-Spiel suspendierte Jermaine Jones war ebenfalls wegen Knieproblemen in der US-Nationalmannschaft am vergangenen Wochenende abgereist. Am Samstag gastieren die Schalker beim Aufsteiger Eintracht Braunschweig.

Auch Kolasinac und Höger angeschlagen



Oranje-Nationalspieler Huntelaar humpelte nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler mit Schmerzen im rechten Knie vom Platz. Der Stürmer hatte sich Mitte August bei der Niederlage in Wolfsburg (0:4) einen Teilriss des Innenbandes im rechten Knie zugezogen.

Die Königsblauen verzeichneten nicht nur die Verletzung von Huntelaar, sondern noch weitere angeschlagene Spieler. Sead Kolasinac musste am Montag am Knie behandeln werden, Marco Höger klagte über eine Kniereizung.
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH