offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

22.09.2013 - 20:35 Uhr


Historisches Tor in Mainz

Lars Bender (l.) erzielt in Mainz sein erstes Saisontor und das 47.000. der Bundesliga

Lars Bender (l.) erzielt in Mainz sein erstes Saisontor und das 47.000. der Bundesliga

München - Die Bayern setzen auf Schalke eine erste echte Duftmarke, Dortmund patzt in Nürnberg, stellt aber dennoch einen Vereinsrekord auf und Leverkusens Lars Bender gelingt ein geschichtsträchtiges Tor - die Splitter des 6. Spieltags.

Serien



  • Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga gab es an den ersten sechs Spieltagen einer Saison kein einziges 0:0.

  • Unter Thomas Schneider blieb der VfB in vier Pflichtspielen ungeschlagen, die letzten vier Pflichtspiele unter Bruno Labbadia waren alle verloren gegangen.

  • Freiburg sammelte nur drei Punkte - weniger Zähler hatte der SC in seiner Bundesliga-Historie nach sechs Spieltagen nie auf dem Konto.

  • Nur der HSV steht mit 36 Bundesliga-Spielen in Folge noch vor den Bayern, die heute zum 31. Mal in Folge ungeschlagen blieben und die zweitbeste Serie von Borussia Dortmund einstellten.

  • Schalke verlor zum sechsten Mal in Folge gegen die Bayern, letztmals Punkte gegen den Rekordmeister gab es vor fast drei Jahren im Dezember 2010 (2:0-Heimsieg).

  • Zum 14. Mal in Folge ging Dortmund mit 1:0 in Führung, das ist ein Vereinsrekord.

  • Borussia Mönchengladbach gewann die letzten sechs Spiele gegen Aufsteiger.

  • Der HSV verlor vier der vergangenen fünf Partien, punktete in diesem Zeitraum nur gegen Schlusslicht Braunschweig.

  • Saisonübergreifend feierte Hannover den fünften Heimsieg in Folge - eine längere Serie vor heimischer Kulisse gab es unter Mirko Slomka noch nie.

  • Augsburg hat keines der sieben Pflichtspiele gegen Hannover gewonnen, kassierte jetzt die dritte Niederlage in Folge gegen die Niedersachsen.



Tore



  • Werner schrieb Geschichte: Mit seinem Treffer zum 1:1 ist Timo Werner der jüngste Torschütze der VfB-Bundesliga-Geschichte, löste damit Horst Köppel ab, der 1966 bei seinem Tor gegen Braunschweig 18 Jahre und vier Monate alt war.

  • Ligaweit ist Werner die Nummer 3 der Historie, nur Nuri Sahin und Julian Draxler waren bei ihrem ersten Tor jünger (Werner löste Lars Ricken ab).

  • In seinem 28. Bundesliga-Spiel erzielte Per Skjelbred mit seinem insgesamt elften Torschuss in der Bundesliga sein erstes Tor im Oberhaus.

  • Claudio Pizarro freute sich über sein elftes Joker-Tor in der Bundesliga - Spitze unter den Aktiven.

  • Ivica Olic traf im dritten Bundesliga-Spiel in Folge und hat nun erstmals in einer Bundesliga-Saison nach sechs Spieltagen bereits vier Treffer auf dem Konto.

  • Knipser II: Anthony Modeste erzielte in seinem siebten Pflichtspiel für Hoffenheim sein siebtes Tor.

  • Max Kruse verwandelte seinen ersten Elfmeter in der Bundesliga sicher.

  • Robbie Kruse gab sein Startelf-Debüt für Leverkusen und nutzte dabei seine einzigen beiden Torschüsse im Bayer-Dress zu seinen ersten beiden Auswärtstoren in der Bundesliga.

  • Nils Petersen schnürte erstmals in seiner Bundesliga-Karriere auswärts einen Doppelpack - bisher war ihm dieses Kunststück nur im heimischen Weser-Stadion gelungen.

  • Zum 14. Mal trat Szabolcs Huszti im 96-Dress zum Elfmeter an und zum zwölften Mal war er dabei erfolgreich - beides Rekordwerte in der Ligahistorie der Niedersachsen.



Jubiläen



  • Lars Bender erzielte das 47.000. Tor der Bundesliga-Geschichte.

  • Bayerns Toni Kross absolvierte gegen den FC Schalke sein 150. Bundesliga-Spiel - mit erst 23 Jahren!



Sonstiges



  • Levan Kobiashvili gab an seiner alten Wirkungsstätte sein Saisondebüt und wurde so zum bisher ältesten eingesetzten Feldspieler in dieser Saison.

  • Das 0:4 ist Schalkes höchste Heimniederlage seit 32 Jahren (im Mai 1981 gab es gegen Bochum sogar ein 0:6).

  • Wolfsburg kassierte das erste Heim-Gegentor in dieser Saison, gewann aber auch erstmals diese Saison nach einem Rückstand.

  • Hoffenheim verlor zum ersten Mal unter Markus Gisdol trotz einer Führung.

  • Der 1. FC Nürnberg teilte schon zum vierten Mal in dieser Saison die Punkte - so oft wie kein anderes Team.

  • Nach sechs Spieltagen nur einen Punkt wie Braunschweig aktuell hatte zuvor zuletzt der HSV 2011/12 auf dem Konto, die Hamburger hielten anschließend aber die Klasse.

  • Zum ersten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte feierte Bayer Leverkusen an den ersten sechs Spieltagen fünf Siege - die Niederlage in der Champions League bei Manchester United scheint keine Spuren hinterlassen zu haben.

  • Werder gewann vier der vergangenen fünf Bundesliga-Spiele gegen den HSV. Insgesamt steht es in diesem Duell nach Bundesliga-Siegen nun 35:31 für die Bremer.

  • Nach nur sechs Runden spielte Werder Bremen schon genauso oft zu null (dreimal) wie in der kompletten Vorsaison in 34 Partien.
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH